Ferndiagnose für Elektrobusse

Solaris launcht eSConnect

Foto: Solaris

Solaris Bus & Coach launcht ein neues Ferndiagnosesystem: Die sogenannte „eSConnect“-Software sammelt und überwacht Daten zum Einsatz und dem Antrieb der Elektrobusse des Herstellers.

Der polnische Bushersteller Solaris will mittels seines neuen Ferndiagnosesystems „eSConnect“ eine Datenbank zu Betriebsdaten der Elektrobusse aus dem Werk in Bolechowo ermöglichen.

Die Software erhebt zu diesem Zwecke Daten zur Position des Busses, dem Batterieladezustand, der zurückgelegten Strecke und dem Energieverbrauch des Elektroantriebs. Außerdem lassen sich Fehler im Antriebsstrang aus der Ferne diagnostizieren und Statistiken zur Anzahl von Ladezyklen und zur durchschnittlichen Dauer der Nachladungen der Batterien erstellen.

Für neue und gebrauchte E-Busse

Die neue „eSConnect“-Software ist laut Solaris sowohl für neue, als auch für bereits ausgelieferte Elektrobusse verfügbar. Das Ferndiagnosesystem erlaube es, die Elektrobusse weiter zu verbessern und biete den Kunden die Möglichkeit, die Busse für ihren Fuhrpark optimal zu konfigurieren, so Solaris. Mit eSConnect lasse sich die Fahrzeugflotte effizienter nutzen und die korrekte Bedienung seitens der Busfahrer sicherstellen.

Außerdem biete das System die Möglichkeit, Daten zur präzisen Bestimmung technischer Anforderungen je nach Buslinie und Busstrecke zu erheben und auszuwerten.