Fernbus

Bund will keine Zuschüsse zahlen

Foto: Mein Fernbus

Derzeit gibt es 53 Fernbusbahnhöfe. Zwar begrüßt es der Bund, wenn diese Zahl ansteigt. Zuschüsse soll es für den Fernbusverkehr jedoch nicht geben.

So lautete auch die Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der SPD-Fraktion. Demnach seien "in erster Linie die Betreiber der Fernbuslinien gefordert und die Kommunen, für die sich der Anschluss an das nationale Fernbusliniennetz als zunehmend wichtiger Standortfaktor erweisen dürfte". Wie verschiedene Medien berichten, sehen sich die Kommunen hier allerdings nicht in der Pflicht. Fernbuslinien-Betreiber seien demnach gefordert, selbst Haltepunkte einzurichten und diese barrierefrei zu gestalten. Die Städte könnten dazu nur Hilfestellung leisten, wird Helmut Dedy vom Deutschen Städtetag zitiert. Auch Sören Bartol, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion sieht die Unternehmer in der Pflicht.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.