Schließen

Transportwelt

"Frühindikator für die Konjunktur"

Anthony Bandmann (links), Ralf Bernhard

Die Wirtschaftsflaute scheint vorbei. Lkw-Hersteller vermelden wieder Erfolge. Profitiert auch der Vermietmarkt vom positiven Trend? trans aktuell hat bei Anthony Bandmann, Vorstandsmitglied Mercedes-Benz Bank, und Ralf Bernhard, Geschäftführer Mercedes-Benz Charterway, nachgefragt.
trans aktuell.de: Wohin geht derzeit der Trend auf dem Vermietmarkt für Nutzfahrzeuge?
Bernhard: Nach der Krise des Marktes im Jahr 2009 sehen wir bei CharterWay eine sehr positive Entwicklung in diesem Jahr. Viele Spediteure greifen im Aufschwung zunächst auf flexible und liquiditätsschonende Mietlösungen zurück, wenn die Transportaufträge wieder anziehen. Unser Geschäft ist also ein Frühindikator für die Konjunktur. Der Trend geht dabei von der Kurzzeitmiete in Richtung längerer Mietzeiträume. Das verdeutlicht die wirtschaftliche Stabilisierung. Insgesamt ist der Anteil des Mietmarkts am Gesamtmarkt in der Krise gestiegen. Auch für die Zukunft gehen wir davon aus, dass die Bedeutung des Mietmarkts zunehmen wird. Die Kunden schätzen dabei unter anderem die mit der Miete einhergehende Flexibilität. Deren Vorteile wurden gerade in der jüngsten Krise deutlich, die so abrupt eintrat wie keine zuvor. Bandmann: Auch bei der Mercedes-Benz Bank  können wir zufrieden auf unsere Geschäftsentwicklung blicken. 2009 konnten wir unseren Marktanteil ausbauen und auch 2010 legen wir zu. Bei Leasing und Finanzierung von Lkw liegen wir im ersten Halbjahr im Neugeschäft bei plus vier Prozent und bei Transportern bei plus zwölf Prozent.. Jedes zweite Daimler-Nutzfahrzeug in Deutschland wird derzeit über die Mercedes-Benz Bank finanziert. Wie versuchen Sie sich vom Wettbewerb abzugrenzen? Bernhard: Zum einen bieten wir unseren Kunden eine Vielfalt von Branchenlösungen im Mietfuhrpark an. Der Kunde kann für nahezu jeden Einsatzzweck das passende Fahrzeug finden. Wir versuchen aber auch durch ein breites Angebot an Dienstleistungen bis hin zum Reifenwechsel vor Ort, Kunden für uns zu gewinnen. Die Krise haben wir zudem genutzt, um unseren Fuhrpark zu modernisieren. Euro-3-Fahrzeuge werden Sie in unserem Mietpool nicht mehr finden. Außerdem sind alle unsere mautpflichtigen Fahrzeuge mit einer On-Board-Unit und neuesten Sicherheitsfeatures ausgestattet. Bandmann: Auch in Finanzierungsfragen gehen wir flexibel auf den einzelnen Kunden ein. Das geht hin bis zu Saison-Raten. Der Kunde zahlt in diesem Fall dann die höchsten Raten, wenn er auch die größten Einnahmen hat. In einnahmeschwachen Monaten sind die Raten dementsprechend niedriger. Spielt Umweltbewusstsein bei Ihren Kunden noch eine Rolle? Bernhard: Auf jeden Fall. Unsere 200 Ategos mit Start-Stopp-Automatik und unsere Erdgas-Sprinter werden von unseren Kunden stark nachgefragt. Auch an den Ategos mit Hybridantrieb, die wir bald im CharterWay-Fuhrpark anbieten können, besteht schon reges Interesse.
Was sind für Sie die Lehren aus der jüngsten Wirtschaftskrise? Bandmann: Der Abschwung mit diesem Ausmaß und dieser Geschwindigkeit war auch für uns als Autobank neu. Deshalb ist in Zukunft noch mehr als früher Wachstum mit Augenmaß wichtig. Auch seine Branche sollte man kennen, um die Risiken richtig einschätzen zu können. Durch unseren Außendienst sind wir immer gut über die Situation bei unseren Kunden informiert. Unsere konstante Kreditvergabepolitik mit klaren Vergaberichtlinien schafft zudem Kontinuität und Vertrauen beim Kunden.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.