Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erste Elektro-Busse im Fernverkehr

FlixBus startet Probebetrieb im April

Foto: FlixBus

FlixBus geht mit Elektro-Bussen an den Start: Ab April will der Fernbusanbieter die Strecke Paris-Amiens mit zwei Yutong ICe 12 vollelektrisch bedienen. In Deutschland soll schon im Frühjahr eine weitere E-Bus-Linie folgen.

13.03.2018 Julian Hoffmann

Im Rahmen des aktuellen Netzausbaus soll ein erster, vollelektrischer und zwölf Meter langer BYD C9 mit 40 Sitzplätzen eine bis dato nicht näher definierte, neue FlixBus-Strecke zwischen Hessen und Baden-Württemberg bedienen.

André Schwämmlein, Gründer des laut eigenen Angaben größten Fernbusanbieters Europas, ist trotz der hohen Anschaffungskosten "überzeugt, dass sich diese Investition in die Zukunft lohnt."

Signal an die Bushersteller

Schwämmlein will die Investition in die Elektromobilität auch als "Signal an die Bushersteller, Innovationen voranzutreiben und Alternativen zum reinen Diesel-Antrieb zu entwickeln" verstanden wissen.

Aufgrund der modernen Flotte und der hohen Auslastung spricht FlixBus bei den eigenen Fernbussen von einem der umweltfreundlichsten Verkehrsträger. Laut Schwämmlein gehe der Trend weg vom eigenen Auto, daher "sollte Individualverkehr mit fossilen Kraftstoffe nicht mehr subventioniert werden." Er fordert stattdessen weitere Investitionen in öffentliche Verkehrsmittel.

Ausbau des Streckennetzes

FlixBus ist weiter auf Wachstumskurs: In den kommenden Monaten werden weitere internationale Linien das Programm des Fernbusanbieters erweitern, im deutschsprachigen Raum spricht das Unternehmen von rund 140 neuen Zielen. Laut Schwämmlein werden "gerade ländliche Regionen und kleinere Städte, die bis dahin noch keinerlei Zugang zu unserem Angebot hatten" profitieren.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter