Schließen

CO2-Grenzwerte

VDA-Statement zu neuen Grenzwerten

Co2 Foto: VCD (Verkehrsclub Deutschland)

Der EU-Umweltausschuss schlägt neue CO2-Grenzen vor. Der VDA wehrt sich dagegen. 2025 sei noch zu weit entfernt, um schon heute seriöse Emissionsgrenzwerte für leichte Nutzfahrzeug festzulegen.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) spricht sich in einer Mitteilung gegen die Ergebnisse dieser Abstimmung aus. 105 bis 120 Gramm CO2 pro Kilometer für leichte Nutzfahrzeuge im Jahr 2015 seien nicht zielführend und ignorierten physikalische und technische Gesetzmäßigkeiten. Es gebe keine Kosten-Nutzen-Untersuchung zu diesem Thema. Zudem sei noch offen, wann sich alternative Antriebe in leichten Nutzfahrzeugen durchsetzen. Denn nur damit seien solche Werte erreichbar. Ein solches Ziel könne erst in einigen Jahren definiert werden.

Grenzwerte schon jetzt ambitioniert

Schon jetzt einen solchen Zielkorridor festzulegen, sei politisch motiviert und ohne fundierte Grundlage. Schon das für 2020 gefasste Ziel, eine Grenze von 147 Gramm pro Kilometer zu etablieren sei ambitioniert.  Dass Nutzfahrzeuge grundsätzlich sparsamer werden, sei ohnehin gegeben. Schließlich ist der Kraftstoffverbrauch seit jeher ein bestimmender Kostenfaktor in der Transportbranche.

Bereits heute verfügbare Alternativen in der Antriebstechnik seien schlicht zu teuer, der Kostendruck zu hoch. Auf längere Sicht zeichnet sich aber ab, dass elektrische Antriebe gerade bei leichten Nutzfahrzeugen großes Potential bieten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.