Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Prof. Kurt Bodewig

Prof. Kurt Bodewig, Bundesverdienstkreuz Foto: Senatskanzlei Hamburg

Prof. Kurt Bodewig, Bundesminister a.D., hat das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten.

25.10.2016 Werner Bicker

Überreicht wird es von Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg. Die hohe Auszeichnung wird Bodewig für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement zuteil, das er seit 1986, also seit 30 Jahren, in sehr unterschiedlichen Bereichen ausübt.

Als er 1986 beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) als Abteilungsleiter arbeitete, waren damit  ehrenamtliche Funktionen in der gesetzlichen Krankenversicherung sowie in der Rentenversicherung verbunden.

Seit 1973 hat sich Bodewig bereits politisch engagiert, unter anderem als Vorsitzender des Juso-Bezirks Niederrhein, als Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Neuss und der SPD-Region Niederrhein. Von 2001 an war er Mitglied im SPD-Bundesvorstand, von 1998 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. 2000 wurde er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, von November 2000 bis Oktober 2002 hatte er das Amt des Bundesministers für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen inne.

2003 hat Bodewig den ehrenamtlichen Vorsitz des Vorstands des Baltic Sea Forums übernommen, das sich als Interessengemeinschaft für den Ostseeraum versteht und das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenwachsen der Anrainerstaaten fördert. Das Forum verfügt über ein enges Netzwerk an Mitgliedern und Partnern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft und baut diese Verbindungen stetig aus.

Darüber hinaus arbeitet es eng mit den Regierungen der Ostseeanrainer und mit anderen wichtigen staatlichen, regionalen sowie lokalen Institutionen und Behörden zusammen.
Seit 2007 ist Bodewig Präsident der Deutschen Verkehrswacht, der ältesten und größten deutschen Bürgerinitiative für Unfallprävention. Ebenfalls im Jahr 2007 wurde Bodewig ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, seit 2010 ist er dessen Vizepräsident. Durch sein ehrenamtliches Engagement in diesen beiden Spitzenverbänden trägt er wesentlich zur qualitativen Weiterentwicklung der Unfallpräventionsarbeit in Deutschland bei. Aufgrund seiner hohen Glaubwürdigkeit ist es ihm gelungen, die Aufmerksamkeit für das Thema Verkehrssicherheit in der politisch-gesellschaftlichen Diskussion deutlich zu erhöhen. Bodewig hat seine Funktionen und Ämter vorbildlich dafür genutzt, die Sicherheit der Menschen im Straßenverkehr zu verbessern.


Zur Person:

Kurt Bodewig, geb. 26. April 1955 in Rheinberg/NRW, verheiratet, zwei Söhne.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter