Borco Höhns Verkaufsfahrzeuge

Mehr Zuladung dank Leichtbau

Borco Höhns Verkaufsfahrzeug Foto: Borco Höhns 4 Bilder

Der Verkaufsfahrzeug-Spezialist Borco Höhns hat ein komplett neues Leichtbau-Konzept für die 3,5-Tonnen-Klasse entwickelt. Die Zuladung soll so auf 600 Kilogramm und mehr steigen.

Der Verkaufsfahrzeug-Spezialist Borco Höhns aus Rotenburg (Wümme) hat ein komplett neues Leichtbau-Konzept für die 3,5-Tonnen-Klasse entwickelt. Fahrgestell, Aufbau, Dach und Inneneinrichtung der Transporter mit fünf Meter langer Kühltheke für Fleisch, Fisch, Wurst und Feinkost wurden im großen Stil überarbeitet, insgesamt bringt das Gesamtfahrzeug damit fast 300 Kilogramm weniger Gewicht auf die Waage. Die Zuladung steigt entsprechend auf 600 Kilo und mehr, was den Betreibern wiederum mehr Spielraum für die Ware für den Wochenmarkt gibt.

Das neue, besonders leichte Verkaufsfahrzeug des selbst ernannten Marktführers basiert auf dem Triebkopf des Fiat Ducato. In der Basis bekommen die Kunden damit einen 2,3-Liter-Dieselmotor mit 120 PS und Euro 6d-Einstufung sowie ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Optional sind auch stärkere Antriebe zu haben. Sämtliche Sicherheitsfeatures von Fiat wie Airbags, ABS und ESP sind auch mit dem Aufbau noch funktionsfähig.

Neue Dachkonstruktion in Sandwichbauweise

Direkt hinter der Kabine macht Borco Höhns mit der Fiat-Basis Schluss und setzt auf eine eigene Konstruktion: Das Fahrgestell des Herstellers wird also abgeschnitten und ein eigenes, gewichtsoptimiertes und vollverzinktes Niederrahmen-Chassis installiert. Mit größeren Abständen zwischen den Hauptträgern konnte Borco Höhns so allein 60 Kilo einsparen. Dazu kommt eine neue Dachkonstruktion ohne festes Gerippe, dafür aber mit Profilsystem zur Aufnahme von Bauteilen in Sandwichbauweise. Ebenso wie in den Sandwichplatten für den neuen Fußboden vertraut Borco Höhns hier im Innenkern auf ein Material, das aus recycelten PET-Falschen besteht.

In den Innenräumen wiederum kommt viel Aluminium zum Einsatz, außerdem konnte der Hersteller beispielsweise die Vertäfelungen schlanker gestalten und so 20 Prozent an Gewicht einsparen – ohne Abstriche bei Festigkeit und Qualität. Zum weiteren Innenausbau zählen Ablagen, Regale, Kühlfächer mit Umluftkühlung und Kühltruhen sowie ein Glastresen samt LED-Lichtkonzept. Die Theke ist mit einer Tiefe von 750 Millimetern zudem um 80 Millimeter gewachsen, um so mehr Platz zu schaffen für die Präsentation der Ware. Die Betriebsspannung für Beleuchtung, Kühlung und Heizung im Verkaufsraum beträgt 230 Volt.

Meyer: Leichtestes Fahrzeug in der 3,5-Tonnen-Klasse

Klaus Meyer, Leiter Technik bei Borco Höhns, spricht vom leichtesten Verkaufsfahrzeug mit der größtmöglichen Zuladung in praxisgerechter Ausstattung im 3,5-Tonnen-Segment. "Zusammen mit dem ansprechenden Design und der hohen Funktionalität bekommen unsere Kunden ein attraktives Fahrzeug geboten, das es bisher so nicht gegeben hat", erklärt Meyer.

Das neue Leichtbau-Konzept soll schon bald auch für weitere Verkaufssegmente verfügbar sein – so werden auch entsprechende Fahrzeuge für Backwaren, Käse und Molkereiprodukte und Obst/Gemüse aufgebaut. Die neue, aber ausdrücklich nicht teurere Dachkonstruktion ist auch hier schon jetzt Serie. Bereits 2021 dürfte die Borco Höhns-Jahresproduktion von rund 1.000 Einheiten also deutlich leichter ausfallen.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.