Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ADAC Postbus

Betreiber erweitert Streckennetz

Foto: ADAC

Ab Februar fährt der ADAC Postbus weitere Ziele an, darunter auch vier zusätzliche Linien.

28.01.2014 Markus Bauer

Neu im Fahrplan sind die Verbindungen Hamburg-NRW, Hamburg-München, Berlin-München und Berlin-Stuttgart. Letztere ist laut ADAC die Verlängerung der bestehenden Linie Berlin-Leipzig. Zudem hält der Postbus demnach in sechs weiteren Städten: Göttingen, Kassel, Erfurt, Osnabrück, Münster und Wuppertal. Insgesamt bedient der Postbus damit laut ADAC mit 60 Bussen neun Linien und 30 Städte.

Zur Einführung bietet der Betreiber demnach Sonderpreise an. Wer aus Göttingen, Kassel, Erfurt, Osnabrück, Münster oder Wuppertal abfährt oder dort einsteigt, so der ADAC, zahlt für das Ticket lediglich neun Euro. Auf den vier neuen Linien sollen die Tickets maximal 19,99 Euro kosten.

Ab März will der ADAC überdies die Taktfrequenz der Postbusse erhöhen. So verkehren die Busse demnach beispielsweise auf der Linie 10 (NRW-Berlin) und auf der Linie 20 (NRW-München) künftig achtmal statt wie bisher viermal.  

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter