Kögel IAA PK Zoom

Wunsch nach weiterem Testbetrieb: Umweltministerium sieht Langsattel kritisch

Das Bundesumweltministerium sieht die Freigabe des verlängerten Sattelaufliegers für den Regelbetrieb mit Lang-Lkw kritisch.

"Das ist der Lang-Lkw, der auf seinen Relationen mit der Schiene konkurriert, was zu Verwerfungen führen kann", erklärt Staatssekretär Jochen Flasbarth gegenüber der Fachzeitschrift trans aktuell. "Wir wollten deshalb einen weiteren kurzen Testbetrieb für diesen Typ, um offenen Fragen zum Modal split nachzugehen." Im Rahmen des Regelbetriebs ist für den verlängerten Sattelauflieger eine siebenjährige Verlängerung vorgesehen.

Flasbarth betont aber zugleich: "Wir sind überhaupt nichts gegen den Regelbetrieb mit Lang-Lkw. Wir haben vielmehr etwas gegen einen speziellen Lang-Lkw-Typ, nämlich Typ 1, den verlängerten Sattelauflieger." Der im Herbst von der Bundesanstalt für Straßenwesen vorgelegte Abschlussbericht zum 2012 begonnenen Feldversuch mit Lang-Lkw hatte zu überwiegend positiven Ergebnissen geführt.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Kögel

Datum

21. Februar 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.