Zoom

Fahrzeuge: Kögel geht ins Insolvenzplanverfahren

Der Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz von der Kanzlei Schneider, Geiwitz und Partner übernimmt das Steuer bei Kögel. Anfang Oktober will der Wirtschaftsprüfer das Insolvenzplanverfahren eröffnen. Er sieht gute Perspektiven für das Unternehmen und will es so restrukturieren, dass es schon bei geringen Umsätzen Erträge erwirtschaftet. Auch die Finanzinvestoren der Kögel-Muttergesellschaft Trailer Holding wollen das Unternehmen weiter stützen, verrät deren Sprecher Hieronymus Graf Wolff Metternich gegenüber trans aktuell. Keine geringe Aufgabe angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation der Transportbranche, warnt IG Metall-Gewerkschaftssekretär Günther Frei. Mehr über die Insolvenz des drittgrößten Trailerherstellers Europas lesen Sie auf der Titelseite der trans aktuell 19/09. Deutschlands große Fachzeitung für Transport, Verkehr und Management können Sie im Internet abonnieren.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

12. August 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.