Zoom

Verflüssigtes Erdgas LNG: Erste deutsche Lkw-Tankstelle eröffnet

Lkw-Hersteller Iveco und das Energieunternehmen Uniper haben gemeinsam eine Lkw-Tankstelle für verflüssigtes Erdgas (LNG=Liquified Natural Gas) eröffnet. 

Die Tankstelle ist eigenen Angaben zu Folge die erste ihrer Art in ganz Deutschland. Vorrangig wolle man die Tankstelle an Ivecos Entwicklungsstandort Ulm nutzen, um in Dauertests neue Motorenkonzepte für den Fernverkehr zu erproben. Im Vergleich zu ihren Diesel-Pendants seien LNG-Lkw umweltfreundlicher. So stoßen sie laut Iveco deutlich weniger Kohlenstoffdioxid, Stickoxide und Feinstaub aus und sind gleichzeitig wesentlich leiser. Zudem enthalte tiefgekühltes, verflüssigtes Erdgas bezogen auf eine Tankgröße 600-mal so viel Energie wie normales Erdgas. So sei es möglich, Lkw mit Erdgasmotoren auch im Fernverkehr einzusetzen. "Die Errichtung dieser Tankstelle ist in Deutschland ein erster, wichtiger Schritt zur Entwicklung innovativer und umweltfreundlicher Alternativen für die Kraftstoffversorgung im Langstreckenverkehr", sagt Eckhardt Rümmler, Chief Operating Officer bei Uniper. "Im Rahmen von weiteren Partnerschaften wollen wir in den nächsten Jahren in Deutschland und ausgewählten Nachbarländern ein bedarfsgerechtes LNG-Tankstellennetz aufbauen."

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Iveco

Datum

29. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.