Truck Race 18 Bilder Zoom
Foto: Klaus-Peter Kessler

Truck Race

Körbers Neuer

Gerd Körber hat ’nen Neuen! Der heißt wie der alte IVECO, bündelt aber die Erfahrung des Teams Schwaben Truck mit Blick auf die neue Rennsaison.

„Das Gefühl ist saugut. Aber wo wir wirklich stehen, wissen wir erst in Misano,“ scharrt Ex-Europameister und Truck Race-Urgestein Gerd Körber mit den Renn-Hufen. Das kleine, privat finanzierte Schwaben-Team hat für den Kosten treibenden Ausflug in den asiatischen Teil Istanbuls kein Budget, startet deshalb erst beim zweiten Lauf eine Woche später an der Adriaküste bei Rimini auf der Rennpiste von Misano.

Jetzt testete der Rheinauer seinen schneeweißen Italiener auf dem Lausitzring. Mit zitiertem Gutgefühl. Dazu tragen ganz offensichtlich diverse technische Neuerungen gegenüber dem – 2012 bei einigen Rennen von Daniel Seiler bewegten – Gebrauchtwagen bei. Augenfällig ist die Anordnung der hinteren Dämpfer. Die Öhlins-Produkte sind mit dem oberen Anlenkpunkt mehr in die Fahrzeugmitte gerückt und entsprechend schräg geführt. Diese Position beeinflusst die Führung der Hinterachse insbesondere bei Kurvenfahrten positiv. Der Unterschied ist spürbar, so Teamchef und Testfahrer Georg „Schorsch“ Glöckler: „Das Fahrverhalten hat sich deutlich verändert. Da müssen wir noch ein wenig lernen.“ Noch eine signifikante wenn auch auf den ersten Blick nicht so augenfällige Veränderung trägt zum verbesserten Handling des Schwaben-Express bei: Der Motor ist noch ein paar Zentimeter weiter nach hinten gerutscht und hockt auch noch etwas tiefer als beim Vorgänger zwischen den Rahmen-Längsträgern; Schwerpunkt-Optimierung.

Die schnellen Runden von Körbers Neuem in der Lausitz hinterlassen jedenfalls auch beim Betrachter einen starken Eindruck. Was die hier gefahrenen Zeiten aber tatsächlich wert sind, wird das erste gezeitete Renntraining zeigen. Schließlich fehlen für den Eurospeedway Lausitzring mangels Race Truck Rennen entsprechende Referenzwerte.

Autor

Datum

27. April 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen