Hamburger Hafen spürt Konjunkturwandel Zoom

Transportwelt: Hamburger Hafen spürt die Krise

Der Hafen Hamburg meldet für 2008 einen Seegüterumschlag von 140,4 Millionen Tonnen. Das sei das zweitbeste Ergebnis der Hafengeschichte nach dem Jahr 2007. Der weltweite Konjunktureinbruch führte nach Angaben des Hafens 2008 zu einer Abschwächung im Stückgutumschlag (-0,8 Prozent), der mit 97,9 Millionen Tonnen abschloss. Der Massengutumschlag erzielte im gleichen Zeitraum mit 42,5 Millionen Tonnen ein Wachstum von 1,8 Prozent. Mit der Anzahl von 9,7 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) wurde im Containerumschlag das Rekordergebnis aus 2007 knapp unterschritten (-1,5 Prozent). Dazu trug laut Hamburger Hafen besonders das Umschlagergebnis des vierten Quartals 2008 bei, das mit 2,2 Millionen TEU um 10,3 Prozent unter dem Durchschnitt der ersten drei Quartale 2008 lag.

Datum

6. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.