Ramsauer will 5,3 Milliarden Euro in Fernstraßen investieren Zoom

Transportwelt: 5,3 Milliarden für deutsche Straßen

Die Bundesregierung will in diesem Jahr 12,6 Milliarden Euro in den Verkehrsbereich investieren. Das teilte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer heute bei der Vorstellung seines Haushaltsplans mit. Davon sollen alleine 5,3 Milliarden Euro in die Bundesfernstraßen fließen, auf die Schienenwege entfallen 4,3 Milliarden, auf die Bundeswasserstraßen rund eine Milliarde Euro. Besonders profitieren soll auch der Kombinierte Verkehr, für den 150 Millionen Euro vorgesehen sind. Zu den Spekulationen einer Streichliste von Schienenprojekten der Bahn sagte Ramsauer: „Die Planungen für die mit der Deutschen Bahn verabredeten prioritären Projekte werden weiter vorangetrieben.“ Ein Schwerpunkt auf den sich die Regierung 2010 konzentriere, sei die Elektromobilität. Er wolle, das Deutschland hier zum Leitmarkt wird, erklärte der Minister. Gleichzeitig betonte er, dass die neuen Antriebe nur klimapolitisch einen Sinn hätten, wenn dafür erneuerbare Energien verwendet würden.

Datum

22. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Experte für Straßentransport
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.