StreetScooter DHL Elektro-Fahrzeug Zoom

Streetscooter in Köln: Deutsche Post DHL stellt Pakete elektrisch zu

Ab sofort stellt die Post Pakete in Köln elektrisch zu. Dazu setzt der Konzern eigenen Angaben zu Folge zunächst 36 Elektrolieferwagen vom Typ Streetscooter ein. 

Bis Ende des Jahres stocke man die Flotte auf 66 Fahrzeuge auf. Die ersten Fahrzeuge sind demnach in den Stadtteilen Altstadt-Nord, Neustadt-Nord und Süd, Raderberg, Zollstock, Raderthal, Klettenberg, Sülz und Lindenthal unterwegs. Im zweiten Schritt wolle man die rein elektrische Zustellung dann auch auf weitere Stadtgebiete ausweiten. Dank der Umstellung will die Post in Köln pro Jahr fast 200 Tonnen CO2 sparen. "In Zeiten des boomenden E-Commerce wächst nicht nur die Zahl der Pakete, die wir zum Kunden bringen, sondern auch unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt", sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand für das Brief- und Paketgeschäft. "Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst." Deshalb starte man die CO2-freie Paketzustellung jetzt auch in Köln. "Gerade in den Ballungsgebieten unserer Landes leiden noch immer viele Menschen unter Lärm und Luftverschmutzung durch den Straßenverkehr, auch wenn wir durch engagierte Umweltpolitik schon viel erreicht haben", ergänzt NRW-Verkehrsminister Michael Groschek. "Elektrisch angetriebene Fahrzeuge verbessern die Lebens- und Aufenthaltsqualität in den Städten, weil sie sehr leise und innerstädtisch emissionsfrei sind."

Die insgesamt 66 Streetscooter für Köln werden laut Deutsche Post DHL in drei Zustellbasen an den Standorten Eifeltor, Oskar-Jäger-Straße und Parkgürtel über Nacht aufgeladen. Dabei verwende man zertifizierten Grünstrom. 

Ford Transit Custom

Autor

Foto

DHL

Datum

8. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.