Fuhrpark Spedition Ebeling 14 Bilder Zoom

Spedition Ebeling: Familienbetrieb mit Zukunft

Egal ob quer durch Europa oder rund um die Lüneburger Heide – bei der Spedition Ebeling zählt das perfekte Teamwork.

Der Anruf kann überraschend kommen, mitten in der Nacht, im ungünstigsten Fall auch an Heiligabend. Wenn irgendwo in Europa ein Flugzeug wegen Triebwerksschaden nicht mehr abheben kann, klingelt kurz darauf bei der Spedition Ebeling in Mellendorf das Telefon. "AOG" heißt das in der Fliegersprache, Aircraft On Ground. "Zweimal die Woche kann das durchaus vorkommen", sagt Georg Ebeling, 47, seit Januar 2012 alleiniger Geschäftsführer der Spedition."Unsere Bereitschaft weiß dann sofort, was zu tun ist, welcher passende Lkw für den Noteinsatz zur Verfügung steht und welcher Fahrer mit den gültigen Ausweispapieren die Tour überhaupt übernehmen darf. Das klappt allerdings nur, wenn auch das Team als solches funktioniert." Der nächste verfügbare Lkw wird dann zur MTU am Flughafen Langenhagen bei Hannover umgeleitet.

Die MTU Maintenance ist das Herzstück der MTU Maintenance- Gruppe und verantwortlich für die Instandhaltung mittlerer und großer ziviler Triebwerke. Seit 20 Jahren ist Ebeling Partner von MTU. "Ein geeigneter Lkw von uns ist jeden Tag im Nahverkehr eingesetzt, so dass er sofort nach Langenhagen fahren kann", sagt Rolf Nienstedt. Er ist einer der Fahrer, die an der "Schulung gemäß Kapitel 11.2.3.9. des Anhangs der VO (EU) Nr. 185/2010 für Personal mit Zugang zu identifizierter Luftfracht" der Dekra-Akademie teilgenommen haben.

Ein Traumjob für technikbegeisterte Fahrer

"Und das ist nur ein Zertifikat", sagt Nienstedt. "Bis man als Fahrer alle nötigen Sicherheitspapiere zusammen hat und für die Aufgabe entsprechend ausgebildet wurde, kann ein gutes Vierteljahr vergehen." Kein Wunder, der Warenwert eines modernen Triebwerks kann bis zu zehn Millionen Euro betragen. Das ist eine gewaltige Verantwortung. Auch ein Hubschrauber, etwa ein Tiger von Eurocopter, ist eine Millionenladung, wenn er zur Reparatur transportiert werden muss. Es ist ein Traumjob für technikbegeisterte Fahrer mit Fernweh. Nienstedt hat dafür einen Actros 2546, dazu einen Spezialauflieger von Zanner. Er ist um 2,6 Meter teleskopierbar, sodass das Tiefbett bei einer Innenhöhe von 3,7 Metern auf eine Gesamtlänge von 9,6 Meter kommt. Um ein überbreites Triebwerk zu verladen, lässt sich das Dach komplett öffnen, das Rungengestänge auf vier Meter verbreitern.

Der Stolz, mit dem Nienstedt seiner Arbeit nachgeht, ist mehr als verständlich. Dann geht es los, wenn erforderlich bis in die Türkei. So schnell wie möglich.Aber immer unter Beachtung der Lenkzeiten."Wir sind von der Tourenplanung absolut sauber", sagt auch Horst Weber, der mit seinem Volumenjumbozug ebenfalls Triebwerke, gelegentlich aber auch "nur" Toilettenpapier fährt.

Ebeling setzt auf gute Arbeistbedingungen

Seit elf Jahren ist Weber schon bei Ebeling, seine Frau fährt hier manchmal zur Aushilfe. Bis zum Alter von 65 will er noch in Vollzeit fahren, etwa fünf Tage nach Kiew oder ganz in die andere Richtung, zum Flughafen Shannon an der irischen Westküste. Er ist Feuer und Flamme und will danach noch eine Zeit als Aushilfe bei Ebeling bleiben – beim drohenden Fahrermangel für ihn eine lukrative Perspektive. In diesem Kontext selbstverständlich organisiert und finanziert Ebeling in Kooperation mit einer externen Fahrschule die nötigen Weiterbildungsmodule. "Hier stimmt einfach alles", lobt er die Arbeitsbedingungen und das Betriebsklima. "Im ganzen norddeutschen Raum gibt es keine Spedition, die besser bezahlt als Ebeling."

Über Mundpropaganda hat auch Andreas Knauer von den guten Arbeitsbedingungen bei Ebeling gehört. 15 Jahre war er bei einem kleinen Unternehmen aus dem Raum Celle, aber dort nicht mehr zufrieden. Jetzt ist er zunächst Springer im Fernverkehr, wird langsam auf die vielfältigen Aufgaben vorbereitet. "Das Klima hier unter den Fahrern ist beeindruckend gut, man arbeitet zusammen und nicht gegeneinander. Dazu verdiene ich deutlich mehr als früher und seit ich bei Ebeling bin, kommt der Lohn immer pünktlich. Das sollte zwar eigentlich selbstverständlich sein, ist es aber bei vielen kleinen Firmen leider nicht."

Für jeden Fahrer gibt es den passenden Job

Kollege Viktor Staiger hat seinen Bruder vor acht Jahren überzeugt, als Fahrer zu Ebeling zu kommen. Er arbeitet in dem anderen großen Transportbereich des Logistikers – der regionalen Filialbelieferung für Schlecker, Netto, KIK, Lidl, Penny und ABC-Street. Bis zu acht Millionen Schuhe im Jahr werden jährlich per Container aus Asien angeliefert und in einer eigenen Lagerhalle für die Geschäfte kommissioniert. Staiger fährt einen Actros 1836 mit Doppelstocktrailer von Zanner, meist auf Zweitagestouren bis rauf nach Flensburg. "Mir gefällt diese Arbeit sehr gut", sagt Staiger, "in zwei Tagen beliefere ich 15 Filialen. Und ich bin regelmäßig zu Hause."

Quer durch Europa oder nur rund um die Lüneburger Heide – bei Ebeling findet jeder Fahrer den Job, der zu ihm passt. "Der eine möchte lieber die ganze Woche unterwegs sein", sagt Georg Ebeling, "dem anderen gefällt es im Schichtdienst besser. Entscheidend ist, dass wir als Transportunternehmen kontinuierlich eine zuverlässige Leistung anbieten, sodass unsere Kunden weiter auf uns zurückgreifen und nicht auf einen Wettbewerber, der es einfach nur billiger macht. Mit guten und zuverlässigen Fahrern können wir auch die Preise durchsetzen, um entsprechende Löhne zu zahlen. Bei uns spielt es keine Rolle, ob ein Fahrer einen großen oder einen kleinen Lkw fährt. Hauptsache am Monatsende stimmt die Kohle."

Für Kunden ist Ebeling nicht austauschbar

Für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens gibt es viele Gründe – ein entscheidender ist die Art und Weise der Führung. Bei Ebeling heißt die Georg – und das seit drei Generationen. Georg Ebeling Senior hat das Unternehmen mit fünf Lkw 1968 von seinem Vater Georg übernommen und sich jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Sein ältester Sohn – Georg – ein Speditionskaufmann und studierter Außenhandels- und Verkehrswirt, der in den vergangenen 20 Jahren die Wandlung zum modernen Logistiker forcierte, ist nun allein für die 400 Mitarbeiter verantwortlich. Ebeling Junior war auch für den Aufbau der eigenen Niederlassungen in Spanien, Italien und Frankreich verantwortlich.

Dort zählt die Drogeriekette Schlecker ebenfalls zu den Kunden. Zu den vielen ungewöhnlichen Touren bei Ebeling gehört unter anderem auch die Belieferung der Lagunenstadt Venedig – per Lkw auf einem Boot. Weiterhin gehören vier Lagerhallen mit insgesamt 25.000 Quadratmeter Lager- und Logistikfläche sowie über 48.000 Paletten-Stellplätze zur Dienstleistung. Hier werden Produktionsmaterialen für namhafte Unternehmen aus dem Raum Hannover eingelagert und auf Abruf zugestellt. Es ist das wirtschaftliche Fundament und garantiert, dass Ebeling nicht so einfach austauschbar ist wie ein reiner Frachtführer.

Spedition Ebeling bildet selbt aus

Der Zukunft blickt Ebeling positiv entgegen – und auch das allgegenwärtige große Thema Fahrermangel ist hier nicht existenzgefährdend. Seit 15 Jahren bildet das Unternehmen selbst aus. Jedes Jahr zwei bis drei junge Leute. Dazu hat Ebeling gute Erfahrungen mit Umschülern gemacht. "Man muss gerade die jungen Fahrer langsam an die Sache heranführen", ist seine Devise, "und sie nicht gleich mit einer 60-Stunden- Woche losjagen." Als Fahrer von Hilfsgütern war Ebeling selbst fünfmal in Russland, Minsk, Wilnius, Klaipeda (Memel) und Königsberg. Zwei Jahre hat er vor dem Studium im väterlichen Betrieb als Lkw-Fahrer gearbeitet. Er weiß also selbst sehr gut, was es bedeutet, auf langen Touren unterwegs zu sein.

Das gibt ihm gegenüber den Fahrern heute eine spürbare Souveränität, die über die reine Autorität als Chef hinausgeht. Es spiegelt sich wieder im gelassenen Ton, der überall im Betrieb herrscht. "Wir sind trotz der Größe immer noch ein Familienbetrieb, die meisten Fahrer wohnen im Umkreis von 40 Kilometern." Auch das hat einen guten Grund: "Ich muss als Chef doch immer mit meinen Leuten reden können."

Fakten und Zahlen

Anschrift: Georg Ebeling Spedition GmbH An der Autobahn 9–11 D-30900 Wedemark Telefon: + 49/(0)51 30-58 00-0 Telefax: + 49/(0)51 30-58 00-17 www.ebeling-spedition.de info@ebeling-spedition.de
Gründungsjahr:1928
Unternehmensgröße: Inhabergeführtes und konzernunabhängiges mittelständisches Logistikunternehmen in der 3. Generation
Umsatz: 45 Millionen Euro
Schwerpunkt: Zwei Sparten: regionale Filialbelieferung für Schlecker, Netto, KIK, Lidl, Penny, ABC-Street, zum Teil in Schichtverkehren, europaweiter Transport von Flugzeugtriebwerken für MTU. Dazu Lagerlogistik mit 24.000 m² Hallenfläche
Beschäftigte: 400 an acht Standorten
Fahrer: 280
Fuhrpark: 167 ziehende Einheiten, davon 67 Actros-Kühlkoffer- Durchladezüge (Schmitz und Krone), 55 Actros-Koffer-Tandemzüge in Schlecker-Farben, davon 30 Doppelstocktrailer (Zauner) mit 360 bis 460 PS, 20 Atego 1.329 Kofferzüge mit Ladebordwand (KFB) für ABC-Street/KIK, 20 Actros 2541/2544-Fernverkehrszüge mit Jumbohänger oder Megatrailer (Schmitz und Krone), 2 Volvo FH und 2 MAN mit 440 PS. Dazu ein Actros 1842 mit Kofferauflieger für Ersatzteillogistik von Mercedes-Benz
Eigene Werkstatt: Ja, mit 6 Mitarbeitern, eigener Bremsenprüfstand, Waschstraße
Einsatzbereich der Fahrer: Regional in der Distributionslogistik, europaweit bei Triebwerkstransporten
Fahrleistung der Lkw: Distribution: ca. 100.000 km/Jahr Fernverkehr: ca. 130.000 km/Jahr
Offene Stellen: Zwei versierte Kraftfahrer im internationalen Fernverkehr mit Wochenendeinsätzen als Springer und drei Kraftfahrer für Tageseinsätze in der Filialbelieferung / Schichtdienst

Autor

Datum

9. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.