Zoom

Recht: Vorsicht vor Radarkontrolle

Radarkontrollen der Polizei sind auch unmittelbar hinter einem Ortseingangsschild erlaubt.

Zwar gibt es vielerorts Dienstrichtlinien, die einen Abstand von beispielsweise 150 Metern vorschreiben. Diese sind jedoch rechtlich nicht verbindlich. Darauf weist jetzt der Automobilclub ACE hin. Die meisten Gerichte werten das Blitzen am Ortseingang daher als legitim. Steht allerdings ein Fahrverbot im Raum, hat der Verkehrssünder gute Chancen, dieses in eine Geldstrafe zu verwandeln.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

ACE

Datum

18. Mai 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.