Zoom

Pro Truck 7100: Navigation für den Lkw

Tom Tom bietet mit Pro Truck 7100 ein Gerät, das mit Erweiterung auch die hauseigenen Live-Dienste nutzen kann. Da TMC fehlt, ist dies ratsam.

Der niederländische Navigationshersteller verfügt nicht zuletzt dank seiner Endkunden-Produkte über eine große Bekanntheit - und auch über viel Erfahrung. Das wird beim Blick auf das Tom Tom Pro Truck 7100 deutlich. Das Gehäuse ist wertig verarbeitet und verfügt über einen praktischen Schnellverschluss. Mit dabei ist die passende Aktivhalterung, im Fachjargon auch Active Cradle genannt. Sie dient dazu, das Navigationsgerät auch ohne mühsames Einstecken jedes einzelnen Kabels in das Navi mit beispielsweise Antennenempfang und Strom zu versorgen.

Ebenfalls auf der Haben-Seite stehen das gute Display sowie eine aufgeräumte Darstellung der Karte sowie der Zusatzinformationen. Zudem bietet das Pro Truck 7100 jede Menge an Lkw-typischen Einstellmöglichkeiten wie Gewichts- und Höhenbeschränkungen oder Gefahrgut. Dabei berücksichtigt das Gerät sogar Zeitfenster bei Beschränkungen.

Zuverlässige Routenführung

Die Routenführung arbeitet zuverlässig, reagiert bei Abweichungen von der vorgegebenen Route allerdings etwas träge. Mögliche Warnungen über Fahrverbote kommen daher etwas verzögert. Schade ist zudem, dass die entsprechende Warnung nur in Form eines kleinen Symbols im Display erscheint. Im Soll steht, dass das Pro Truck 7100 kein TMC mit an Bord hat, also die klassische Variante der Verkehrsmeldungen per Radiowellen.

Das wäre noch zu verschmerzen, wenn wenigstens das Tom Tom-eigene HD-Traffic von Haus aus nutzbar wäre. Schließlich weist Thomas Schmidt, Geschäftsführer von Tom Tom Business Solutions, nicht ohne Grund auf die Stauproblematik im gewerblichen Straßengüterverkehr hin: "Unnötige Fahrleistung und Umwege können einen großen Einfluss auf Transport-Unternehmen haben. Sie kosten Geld und Lieferungen verzögern sich." Doch HD Traffic gibt es bei dieser professionellen Lösung tatsächlich nur durch die Hintertür.

Auf Wunsch gibt es viel Zubehör

Positiv formuliert, lässt sich das Tom Tom Pro Truck 7100 durch eine Vielzahl an optionalem Zubehör erweitern. Eine dieser Optionen sind die sogenannten Live-Services, zu denen auch HD Traffic gehört (siehe Artikel oben). Um diese nutzen zu können, braucht es allerdings ein Abonnement der Lösung Tom Tom Webfleet, durch das weitere monatliche Kosten entstehen. Zudem muss im Fahrzeug ein Link 300 oder Link 310 eingebaut werden. Diese Blackbox verbindet sich über Bluetooth, also ohne Kabel, mit dem Navigationsgerät.

Die Box ermöglichst es dem Unternehmen, Fahrzeuge zu orten und zu verfolgen und Nachrichten sowie Positionsdaten zwischen diesen Fahrzeugen und der Online-Applikation Tom Tom Webfleet zu senden. Als Teil einer Work smart-Lösung könne auf diese Weise das Zeitmanagement und die Auftragsübermittlung erheblich vereinfacht werden, verspricht Tom Tom. Ebenso zu den Live-Services gehören "Local Search", also die lokale Suchergebnisse mit Google sowie die Wettervorhersage Tom Tom Weather.

Tom Tom Pro Truck 7100 für einfaches Flottenmanagement

Als Einzelgerät ist das Tom Tom Pro Truck 7100 für einfaches Flottenmanagement verfügbar. Work smart ermöglicht es Transportunternehmen darüber hinaus, Aufträge zu disponieren und gleichzeitig Echtzeit-Daten zu Fahr- und Arbeitszeiten aus dem digitalen Tachografen in die Berechnung einzubeziehen. In Kombination mit Tom Tom Eco Plus können darüber hinaus die Unternehmen unterstützt werden, Kraftstoffkosten zu reduzieren und umweltfreundliches Fahrverhalten zu fördern.

Bei Eco Plus handelt es sich um ein kleines Zusatzgerät, das die Motor- und Fahrzeugdaten über den genormten OBD-Anschluss ausliest. Dabei handelt es sich um die Schnittstelle, die Werkstätten bei der Diagnose von Motor- oder Elektronikproblemen nutzen. Der Disponent kann dann über Webfleet in Echtzeit verfolgen, wie kraftstoff- und CO2-sparsam das Fahrzeug unterwegs ist. Auch der Fahrer bekommt eine unmittelbare Rückmeldung und hat so die Möglichkeit, seinen Fahrstil anzupassen.

Einfach Aufrüstung dank Modulsystem

Insgesamt betrachtet, bietet die Lösung von Tom Tom viele Erweiterungsmöglichkeiten. Die Modularität der Komponenten ermöglichst zudem eine einfache Aufrüstung. Dass die Truck-Navigationsgeräte kein TMC und optional HD Traffic lediglich über Webfleet mitbringen, sollte man bei seinen Überlegungen aber einbeziehen. Auf Nachfrage von trans aktuell hieß es Seitens Tom Tom, dass diese Koppelung bei den Truck-Geräten gewollt sei. Auch bei zukünftigen Geräten werde also zumindest ein Webfleet-Abo nötig sein.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema HD Traffic.

Foto

Tom Tom

Datum

11. Oktober 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.