Zoom

Mercedes-Benz: Vito mit Allradantrieb

Nach der Präsentation des neuen Vito hat Mercedes jetzt auch die Modelle mit Allradantrieb vorgestellt. Der Transporter ist somit als Front- oder Hecktriebler sowie mit 4x4-Antrieb zu haben.

Basis des Allradantriebs im Vito ist der Heckantrieb in Verbindung mit dem Wandler-Automat 7G-Tronic Plus und einer elektronisch geregelten Kraftverteilung. Ein Zentraldifferential verteilt das Antriebsmoment an Vorder- und Hinterachse im Verhältnis 45 zu 55. Das Antriebsmanagement übernimmt das von den Pkw bekannte elektronische Traktionsystem 4ETS zusammen mit ESP und ASR.

Kastenwagen, Mixto oder Tourer

Verliert im Allrad-Vito ein Rad an Traktion, bremst 4ETS es ab und verteilt die Antriebskraft auf die noch greifenden restlichen Räder. Den Allrad-Vito wird es in Ausführungen als Kastenwagen, Mixto und Tourer geben. Als Karosserievarianten sind kompakt, lang und extra lang vorgesehen. Das zulässige Gesamtgewicht reicht von 2,8 bis 3,05 Tonnen.

Start-Stop und SCR-Abgasreinigung

Zunächst bietet Mercedes den Allrad-Vito mit dem 190 PS-Motor mit 2,15 Liter Hubraum an. Der 119 Blue Tec mit 440 Nm maximalem Drehmoment bietet eine Start-Stopp-Funktion und eine SCR-Abgasreinigung. Dank Adblue-Einspritzung erreicht er die Abgasnorm Euro 6. Die Motorvarianten mit 136 PS und 163 PS sollen in den kommenden Monaten folgen. Preislich wird der Vito 119 Blue Tec bei 36.120 netto liegen.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Mercedes-Benz

Datum

10. Februar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.