100 Jahre MAN Zoom

MAN feiert 100. Geburtstag: Zum Jubiläum gibt es ein Sondermodell

Der Nutzfahrzeughersteller MAN feiert seinen 100. Geburtstag. Am 21. Juni 1915 erfolgte der Eintrag der "Lastwagenwerke M.A.N.-Saurer" ins Handelsregister der Stadt Nürnberg.

 Heute feiern laut MAN rund 34.000 Mitarbeiter weltweit das Jubliläum.
"MAN schaut auf eine bewegte Vergangenheit zurück … Heute befinden wir uns in einer Phase der Neuausrichtung, das ist gleichzeitig eine große Chance für unser Unternehmen", sagt Joachim Drees, Chef von MAN Truck & Bus. Die 100-Jahr-Feier stehe für ihn unter dem Zeichen: unter dem Dach von Volkswagen mit starken Wurzeln in eine erfolgreiche Zukunft. Feiern werden MAN-Mitarbeiter an den Standorten zusammen mit ihren Angehörigen unter anderem am 25. Juli am Sitz der Zentrale in München. Dort werden etwa 25.000 Menschen erwartet, teilt MAN mit. Zeitgleich werde hier der 60. Geburtstag des Werks München gefeiert.

MAN TGX D38 "100 Years Edition"

Zum Geburtstag hat MAN Lkw- und Bus-Sondermodelle für Kunden aufgelegt. Der MAN TGX D38 "100 Years Edition" steht mit 520 oder 560 PS zur Verfügung. Außerdem soll er mit hochglanzpolierten Front- und Seitenflügeln aus Edelstahl mit integrierter LED-Akzentbeleuchtung bestechen. Überzeugen soll er zudem mit einer massiven Dachbrücke mit Halogen-Fernlichtscheinwerfern und zwei flammenden Löwen, die sich über die Türen und Fahrzeugseite spannen. Bestellen können Interessierte das Fahrzeug ab sofort. Für Bus-Fans steht auf der Messe Busworld 2015 im Oktober das Jubiläumsmodell MAN Lion’s Coach "100 Years Edition" bereit.
 
Für alle Marken-Fans gibt es einen Bildband "MAN - ein Jahrhundert". Er ist ab Mitte Juli 2015 im Buchhandel oder online zum Preis von 50 Euro zu haben.

Digitale Zeitreise durch 100 Jahre Nutzfahrzeuge

Eintauchen in die MAN-Geschichte kann jedermann auf der Seite www.100years.man.eu. Hier erwartet Interessierte eine digitale Zeitreise durch 100 Jahre Nutzfahrzeuge bei MAN.
 
Eckpunkte der MAN-Geschichte: MAN entstand im Juni 1915 als Joint Venture der Maschinenfabrik Augsbur-Nürnberg AG und des Schweizer Nutzfahrzeugherstellers Saurer. Der erste MAN-Saurer-3-Tonnen-Lkw verließ die gemeinsame Fabrik in Lindau am Bodensee. Kurz danach rollten laut MAN die ersten Busse auf den Straßen. Als Überlandbusse beförderten sie für die Reichspost Briefe und Pakete und auch Fahrgäste. 1920 gründete MAN in München-Schwabing eine Reparaturwerkstatt mit Ersatzteillager. Das Prinzip des Revisionsdienstes setzt sich international durch. 1938 wurden mehr als 2.400 MAN-Fahrzeuge in 47 Ländern betreut. Heute bedienen MAN-Mitarbeiter weltweit in 580 Verkaufsstellen und 1.500 Werkstätten MAN-Kunden.
 
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

MAN

Datum

19. Juni 2015
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.