Zoom

Knorr-Bremse: Umsatz wächst um zwölf Prozent

Der Konzern Knorr-Bremse hat seine Umsätze für das vergangene Jahr veröffentlicht. Insgesamt betrug der Umsatz Unternehmensangaben zu Folge 5,83 Milliarden Euro, also zwölf Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Auftragseingang nahm demnach um drei Prozent zu auf 5,67 Milliarden Euro. 3,34 Milliarden des Umsatzes entfallen auf den Schienenbereich, ebenfalls mit einem Plus von zwölf Prozent. Der Nutzfahrzeugbereich trug mit 2,49 Milliarden Euro zum Konzernumsatz bei (plus zwölf Prozent). Verantwortlich für die positive Entwicklung sei besonders eine starke Nachfrage in Nordamerika und Europa. "Wir konnten im Jahr 2015 erneut zweistellig wachsen – auch dank positiver Effekte aus der Wechselkursentwicklung und erstmals konsolidierten Akquisitionen", sagt Klaus Deller, Vorstandsvorsitzender von Knorr-Bremse. "Ungeachtet dieser positiven Ausgangslage stellen wir uns auf volatilere Märkte und einen noch härteren Wettbewerb ein. Knorr-Bremse hat seit 2010 rund 1,3 Milliarden Euro in den Auf- und Ausbau der Entwicklungs- und Produktionsstandorte weltweit und die Erweiterung seiner Produktpalette investiert." Das werde man auch in Zukunft tun, um die Marktführerschaft zu behaupten.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Knorr-Bremse

Datum

21. Januar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.