Vernetztes Fahren

Platooning-Sternfahrt nach Holland

Platooning, Lkw, Kolonnenfahren Foto: Scania

Im April beginnt ein Fahrversuch im Platooning, an dem alle großen europäischen Nutzfahrzeughersteller teilnehmen.

Gemeinsam sicherer, schneller und sauberer ans Ziel – die Vernetzung von Fahrzeugen, autonomes Fahren und das Einspeisen diverser Daten bietet viel Potenzial, um Lkw effizienter zu machen. Die Niederlande wollen ihre aktuelle EU-Ratspräsidentschaft nutzen, um bei der Verkehrseffizienz einen Schritt voranzukommen. Platooning soll in die Umsetzung, so rasch wie möglich. Umwelt- und Infrastrukturministerin M.H. Schultz van Haegen hat für April einen europaweiten Feldversuch mit vernetzten, teilautonomen Lkw angesetzt, an dem die großen Lkw-Hersteller DAF, Daimler, Iveco, MAN, Scania und Volvo teilnehmen.

Zwei holländische Logistiker mit am Start

"Die Gruppierung von Lkw in Platoons kann den Spritverbrauch um fünf bis 15 Prozent reduzieren", heißt die Grundthese, die es zu beweisen gilt. Dazu starten die beteiligten Fahrzeuge an ihrem Heimatstandort und fahren in Verbänden nach Holland.
Als Praxisbeispiele für den Einsatz von Platooning im Speditionsalltag nennt das Ministerium die Peter Appel Transport aus Middeenmeer. Das niederländische Unternehmen könnte mit 35 Lkw 70 Prozent ihres Verkehrs zwischen Haupt- und Regionalverteilzentrum (86 Kilometer) im Lkw-Verband mit zuverlässigen Partnern fahren. Oder der Frischelogistiker De Winter Logistics aus Honselersdijk, der im Platooning mit 44 Lkw jährlich insgesamt 44.000 Kilometer auf belgischen Straßen zurücklegen könnte. Ein zusätzlicher Vorteil: "Falls Fahrer der nachfolgenden Lkw ihre Ruhezeit im fahrenden Lkw verbringen könnten, hätte das einen positiven Effekt auf Liefer- und Fahrzeiten", heißt es dort außerdem.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Platooning, Lkw, Kolonnenfahren

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.