Zoom
Foto: Magnus Pajnert

ICCT-Studie

Das sagen die Hersteller

Eine mögliche Verbrauchsreduktion von 33 Prozent – und das schon bis 2030. Mit dieser These konfrontierte lastauto omnibus MAN, Mercedes, Scania und Volvo. MAN verwies auf den VDA, Daimler und Volvo gaben eine eigene Stellungnahme ab. Ein Statement seitens Scania stand bis zum Redaktionsschluss aus.

Stellungnahme Volvo

Bei der Entwicklung nachhaltiger Transportlösungen spielen wir eine wichtige Rolle. Wir wissen, dass wir Teil des Problems sind, aber wir wollen auch Teil der Lösung sein. Einer der Kernwerte von Volvo Trucks ist der Umweltschutz. Unser langfristiges Ziel ist es, null Emissionen aus unseren Lkw zu erreichen, und wir arbeiten intensiv daran, die Umweltbelastung und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu minimieren. Daher scheint es aus der heutigen Sicht gut möglich, dass das Ziel einer Verbrauchsreduktion von 33 Prozent bis 2030 erreicht werden könnte. In Anbetracht der Verfügbarkeit von alternativen Kraftstoffen und Anforderungen an verschiedene Arten von Transporten glauben wir nicht an eine singuläre Lösung, sondern an unterschiedliche Technologien für unterschiedliche Bedürfnisse.

Unsere Aufgabe ist es, die Anforderungen an wettbewerbsfähige, leistungsstarke Lkw zu erfüllen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren. Als Volvo Trucks sind wir überzeugt, dass alternative Antriebsstrategien, wie die Elektrifizierung, eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen werden.

Alle Euro-6-Motoren für HVO zertifiziert

Die größte Herausforderung ist die Verfügbarkeit von Infrastrukturen für alternative Kraftstoffe. Mit dem Volvo Concept Truck wurde festgestellt, dass der Effekt aus verbessertem Luftwiderstand, Rollwiderstand, verbessertem Antriebsstrang und Gewichtsreduzierung den Verbrauch um über 30 Prozent senken kann. Ziel ist es, die Forschung und Entwicklung für die Umsetzung in künftigen Lkw fortzusetzen. Einige aerodynamische Merkmale wurden bereits eingeführt. Im Rahmen der Langstrecken betrachten wir Hybrid-Lkw als einen möglichen Schritt zur Verringerung der Klimaauswirkungen und der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Das Forschungsprojekt rund um den Concept Truck endet im November 2017, dann können wir weitere Informationen veröffentlichen.

Schon jetzt bietet Volvo Trucks wettbewerbsfähige Lkw mit hervorragendem Kraftstoffverbrauch. So sind alle unsere Euro-6-Motoren für HVO zertifiziert. Neben unseren Dieselfahrzeugen haben wir Technologien für gasbetriebene Lastwagen. Aktuell beim Volvo FE eine CNG-Variante. 2018 bringen wir einen neuen gasbetriebenen Lkw auf den Markt. Im Vergleich mit unserem Lkw für Euro 5 ist es uns gelungen, den Gasanteil des Fahrzeugs auf mehr als 90 Prozent anzuheben. Zudem liefert das Flüssiggas genug Energie für eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern. Dies liegt daran, dass es sich nicht um einen herkömmlichen Gasmotor mit Zündkerzen handelt, sondern um einen Dieselmotor, bei dem das Gas mit einer kleinen Menge Diesel oder HVO (hydriertes Pflanzenöl) entzündet wird. Auf diese Weise werden die klimatischen Vorteile von Biogas mit der Leistung, Energieeffizienz und den Laufeigenschaften eines Dieselmotors vereint.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Dieser Artikel stammt aus Heft lastauto omnibus 08/2017.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.

Autor

Datum

12. Juli 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.