Euro, Leasing, MAN, Rental Zoom

IAA Nutzfahrzeuge: Das Ohr am Kunden

Viele Vermieter kommen mit klaren Erwartungen nach Hannover. Sie wollen erfahren, wie es um ihre Kunden und deren Sorgen steht – und die passenden Angebote möglichst schon im Gepäck haben.

Höchste Flexibilität bei zuverlässiger Qualität und bestem Preis-Leistungs-Verhältnis, das erwarten die Verlader von ihren Logistikanbietern, und diese von ihren Fahrzeugvermietern. Da ist es unerlässlich, seine Vermietflotte und Dienstleistungen ganz nah am Kunden auszurichten. Für einen kleinen logistischen Lauschangriff ist die Leitmesse IAA bestens geeignet. Doch auch neue Geschäfte wollen getätigt sein. 
Positive Impulse für ihr Mietgeschäft erhofft sich beispielsweise Pema vom eigenen Messeauftritt (neuer Standort mit doppelstöckigem Gemeinschaftsstand in Halle 27, Stand F01). Der Herzberger Truck- und Trailervermieter, ein Tochterunternehmen der SociétéGénérale Equipment Finance, engagiert sich als Sponsor von Truck-Racer Gerd Körber, dessen Bolide den diesjährigen Messestand schmückt. Bei den Kunden nimmt der Wunsch nach einem integrierten Dienstleister für Finanzierungslösungen und ergänzende Services rund um das Nutzfahrzeug mit Versicherungslösungen, (Tank-)Kartenservices und Mietprodukten zu.

Pema setzt auf flexible Service-Module

Diesen Weg wollen Gefa und Pema kontinuierlich fortschreiten. Neben einem eigenen Telematik-Portal setzt Pema den Fokus auf flexible Service-Module und verschiedene Dienstleistungspakete mit Werkstätten, Rufbereitschaft, Mautvorauszahlung, Reifenservice, Ersatzfahrzeugen und Schulungen. »Pema ist kontinuierlich dabei, das Standort- und Servicenetz den Kundenanforderungen entsprechend zu entwickeln«, teilt Vertriebsentwicklungsleiter Dirk Zabel mit. So etwa 2014 mit einem neuen Standort in den Niederlanden. Bei den Tank- und Silofahrzeuge will Pema seine Flotte um weitere 400 Fahrzeuge ausbauen, um der konstant hohen Nachfrage gerecht zu werden und die Marktanforderungen, die bisher zu 80 Prozent abgedeckt würden, komplett zu befriedigen, teilt Pema mit.

Alternative Beschaffungsformen stehen auf der Agenda

Über Trends, Herausforderungen und neue Angebote der Transportbranche will sich André Girnus, Sprecher der Geschäftsführung von Mercedes-Benz Charterway, mit seinen Kunden auf der IAA austauschen. "Neben verbrauchsarmen, effizienten Fahrzeugen mit geringen Gesamtkosten stehen auch alternative Beschaffungsformen wie die Miete immer häufiger auf der Agenda der Fuhrparkbetreiber", sagt Girnus. Dabei benötigten vor allem kleinere oder neu gegründete Transportunternehmen, die im Auftrag von großen Logistikern fahren, einen flexiblen Anbieter, ist er überzeugt. Charterway habe einen Großteil seiner Flotte auf Euro 6 umgestellt, sodass Kunden von der geplanten Mautspreizung 2015 profitieren können. Kunden könnten neue Antriebstechnologien in ihrem Praxisalltag testen, etwa den Atego BlueTec Hybrid, den Fuso Canter Eco Hybrid oder den Vito E-Cell. Mietmodelle gibt es ab einem Tag.

Auch Hertz rechnet mit vielen IAA-Besuchern

Auch der Generalvermieter Hertz, mit 900 ausländischen Standorten die Nummer drei hinter BFS und Europcar, rechnet aufgrund des stabilen Marktwachstums mit großem Interesse und vielen Standbesuchen. "Flexibilität und individuelle bedarfsgerechte Lösungen sind die zwei großen Herausforderungen, die uns in der Vermietungsbranche beschäftigen", teilt Klaus Kujawski mit, Leiter für Netzwerkentwicklung, Transporter und Lkw bei Hertz.

Fokus liegt auf Full Service, Wartung, Versicherungsschutz und Mobilitätsgarantie

Der Fokus liegt auf Full Service, Wartung, Versicherungsschutz und einer Mobilitätsgarantie im In- und Ausland, mit Mietmodellen von einer Stunde bis zur Langzeitmiete. "Ein großes Augenmerk legen wir 2014 auf die Hertz 24/7-Carsharing-Technologie, mit der alle Nutzfahrzeuge ausgestattet werden können, um Kunden noch mehr Flexibilität zu bieten", betont Kujawski. Hertz biete die aus dem Pkw-Bereich entlehnte Technologie herstellerunabhängig an. Die neue Transporterflotte wird ab September mit zusätzlichen Airline-Ladungssicherungsschienen angeboten. Die Flotte wird um 1.000 Nutzfahrzeuge wachsen, darunter 500 Iveco Daily mit der neuen Technik. Auch Telematiksysteme werden verstärkt auf Kundenwunsch eingebaut.

Für den Euroleasing-Geschäftsführer Marco Reichwein ist die IAA ein Gradmesser der Nutzfahrzeugkonjunktur und eine gute Plattform zur Präsentation des eigenen Angebots. "MAN Rental wird in Hannover als Teil von MAN Financial Services präsent sein und das gesamte Leistungsspektrum vorstellen", sagt Reichwein – von Kurz- und Langzeitvermietung über Haftpflicht- und Vollkasko-Versicherungen bis zum Sicherheitspaket Aktiv Plus. Hinzu kommt ein erweitertes Vermietportfolio im Fern- und Verteilerverkehr. Zentrales Ziel ist es, die Wünsche der Kunden nach flexiblen, segmentspezifischen und vor allem kostengünstigen Mobilitätslösungen zu bedienen.
Die deutsche Sparte des Nutzfahrzeugherstellers Scania ist mit ihrer Finanz- und Versicherungstochter auf der IAA vertreten. Sie wollen den eigenen Dienstleistungen und Ansprechpartnern zu mehr Bekanntheit verhelfen. Zentrale Themen sind für Scania die aktuelle Zinsentwicklung, Schadenquoten bei der Haftpflicht-/Kaskodeckung und der ideale Finanzierungsmix für mehr Flexibilität und weniger Risiko beim Kunden, teilt Sprecher Mikael Lundqvist mit. Auch neue Services stehen auf der Agenda der Schweden, ein fahrzeuggebundenes Streamline-Servicepaket, eine Kfz-Haftpflicht-/Kaskoversicherung mit speziellen Vorteilen und der Hinterbliebenenschutz durch Scania Protect.

Portrait

Autor

Foto

Euroleasing, Fotolia/Koya979

Datum

22. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen