Formula Truck 11 Bilder Zoom

Formula Truck Interlagos: Zweiter Sieg für Totti

Leandro Totti vom ABF Racing Team aus Parana holte sich nach dem Lauf in Goiania mit seinem Mercedes-Benz auch den imageträchtigen Sieg beim Grand Prix Petrobras auf der Formel 1-Strecke von Interlagos.

Das auch zur Südamerika-Meisterschaft zählende Rennen auf dem Autodromo Jose Carlos Pace in Interlagos, einem Stadtteil von Sao Paulo, war beeinträchtigt durch Regenfälle, weshalb der Start und die ersten Runden unter gelber Flagge hinter dem Pace Truck gefahren wurden. Totti rollte dabei in Reihe vier auf Platz sieben, Polesetter war einmal mehr Valmir Benavides (Iveco). Der verlor aber nach Startfreigabe gleich im Senna-S nach einer Feindberührung durch Beto Monteiro die Spitze. Das Durcheinander spült Totti einige Plätze vor, ebenso Zeitstrafen für Overspeeding für andere Starter. Zwar gibt es in der Formula Truck kein grundsätzliches Speed Limit wie in der European Truck Racing Championship, an den Strecken werden an kritischen Abschnitten aber dennoch Speed Limit-Zonen eingerichtet und entsprechend überwacht. In die Radarfalle tappte der amtierende Meister Felipe Giaffone ebenso wie Regis Boessio und Pedro Muffato. Nutznießer ist erneut Totti, den es gemeinsam mit Leandro Andrade an die Spitze befördert.

Totti kassiert Andrade

Angriffe von Reis (Strafe wg. Überholen unter Gelb), Bueno (muss Volvo mit Schaden abstellen) und Marques (VW) werden abgewehrt. Totti schnappt im legendären Coffee Corner Andrade und rettet trotz zwei weiterer Pace Truck-Phasen unter Gelb den Sieg ins Ziel vor Andrade, Jardim, Boessio und Benavides. 
 
In der brasilianischen Meisterschaft führt jetzt Monteiro vor Totti, die Südamerika-Wertung, führt Monteiro ebenfalls an. Auf Platz zwei hier Marques vor Totti.

Die Top Ten von Sao Paulo:
 

1. Leandro Totti (Mercedes-Benz), ABF Racing Team,
2. Roberval Andrade (Scania), Ticket Car Corinthians Motorsport,
3. Adalberto Jardim (MAN-Volkswagen), AJ5 Competições,
4. Régis Boessio (Mercedes-Benz), ABF Desenvolvimento Team,
5. Valmir Benavides (Iveco), Scuderia Iveco,
6. André Marques (MAN-Volkswagen), RM Competições,
7. Paulo Salustiano (Volvo), ABF/Volvo,
8. Felipe Giaffone (MAN-Volkswagen), RM Competições,
9. Beto Monteiro (Iveco), Scuderia Iveco,
10. Geraldo Piquet (Mercedes-Benz), ABF/Mercedes-Benz,
 
Schnellste Runde: Monteiro in Runde 13; 2min09s702, Durchschnitt  119,60 km/h.

Autor

Foto

Formula Truck

Datum

10. Juli 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen