Fahrzeuge: Sieg bei Fahrerliga 2010

Karsten Krüger von Doego Fruchthandel erringt Gesamtsieg bei der FleetBoard Fahrerliga 2010.

• 20 LKW-Fahrer aus neun Nationen kämpften um den Sieg in der Meisterklasse des wirtschaftlichen Fahrens • Spannendes Live-Finale am 11. September im Mercedes-Benz LKW Werk Wörth • Hervorragendes Fahrgeschick der Finalisten, darunter Rechtslenker aus England und Südafrika Hochspannung beim Finale der 8. FleetBoard Fahrerliga: 20 LKW-Fahrer aus neun Nationen lieferten sich am 11. September in Wörth ein Finish der Extraklasse. Die Ergebnisse von vier anspruchsvollen Fahrübungen entschieden, wer als Sieger der internationalen Fahrerliga 2010 hervorging. Die Finalisten hatten sich in ihren Heimatländern Deutschland, Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Rumänien und Südafrika im wirtschaftlichen Fahren unter 8.000 Fahrern qualifiziert. Karsten Krüger von Doego Fruchthandel triumphierte nach einer dramatischen Zitterpartie über seine Kontrahenten. Das Gewinner- Unternehmen setzt FleetBoard seit 2006 ein und erreicht damit eine konstante Spritersparnis von 8-10% und eine jährliche Verschleißreduktion von ca. 900 € pro Fahrzeug im Jahr. Haarkleine Unterschiede in der Bewertung musste der Zweitplatzierte Sebastian Walczak von HSF Distri Holding B.V. / Niederlande hinnehmen. Andreas Brandstätter von Sieber Transporte aus der Schweiz belegte nach einer hochgradig aufregenden Schlussphase Platz 3. Die Stimmung elektrisierte während der vier Disziplinen Fahrer, Begleiter, Sponsoren und Fans gleichermaßen. Im Mercedes-Benz Werk Wörth brillierten die Teilnehmer mit weltklasse Fahrgeschick, um den begehrten Titel nach Hause zu tragen. Im Jahr des zehnjährigen FleetBoard Jubiläums waren sie bereits in eine neue Dimension vorgedrungen: Denn sie hatten mehr als 8.000 Lkw-Fahrer in den landesweiten Wettbewerben hinter sich gelassen. Erstmals nahmen Trucker aus Polen, Tschechien, Schweiz und Südafrika teil. Und alle Fahrerliga-Teilnehmer haben aufgrund der besonderen Motivation im Wettbewerb ihren CO2-Ausstoß um zusätzlich 1% senken können, was ungefähr einer zusätzlichen Tonne CO2 pro Jahr und Lkw entspricht. Zu den Live-Übungen gehörte eine 60 km lange Tour auf öffentlichen Straßen, bei der die ökonomische Fahrweise mittels der FleetBoard Einsatzanalyse gemessen wurde. Diese berücksichtigt verbrauchs- und verschleißrelevante Kriterien, unter den Einsatzbedingungen im Transportalltag. Mit Spitzenwerten (auf einer Skala von 1-10) von 9,0 und besser zeigten alle Fahrer live, wie versiert sie im Ressourcen schonenden Umgang mit ihren LKW sind. Die erzielten Noten entsprechen einer ausgezeichneten Fahrweise und damit niedrigem Dieselverbrauch und Verschleiß. Ferner mussten die Finalisten ein Offroad-Gelände mit einem Zetros zügig und wirtschaftlich durchfahren, eine Strecke vorrauschend mit möglichst viel Schubbetrieb überwinden und ihr Können mit der Motorbremse unter Beweis stellen. Auch die Rechtslenker aus Großbritannien und Südafrika machten bei den durchgeführten Linkslenker-Übungen eine sehr gute Figur. Durch ihren Ehrgeiz erbrachten alle Fahrer Höchstleistungen und wuchsen über alle Grenzen hinaus. So fiel die Entscheidung sehr knapp aus. Karsten Krüger zeigte sich überwältigt: „Ich bin überglücklich, dass ich heute gewonnen habe. Es war nicht einfach bei der starken, internationalen Konkurrenz - es handelt sich bei allen Teilnehmern um Top-Fahrer.“ Sein Preis: UTA schickt zwei Personen für eine Woche nach Madrid. Außer der quirligen Metropole Spaniens darf Krüger das Finale der Truck Race-Europameisterschaft am 3. Oktober 2010 erleben. Die Reise enthält Flug und Hotel mit Frühstück sowie zwei Eintrittskarten für die Rennstrecke in Jarama. Auch sein Chef Klaus Schnorr befand sich im Siegesjubel: „Ich bin sehr stolz, dass es unser Fahrer Karsten Krüger weltweit auf Platz 1 in der internationalen Fahrerliga geschafft hat. Wir erzielen unglaubliche Erfolge mit FleetBoard. 16 Fahrer haben wir zur Fahrerliga angemeldet und sieben sind unter die Top 20 in Deutschland gekommen.“ Sein Unternehmen erhält drei Monate „Freie Fahrt“ mit einer Actros Sattelzugmaschine inklusive FleetBoard Fahrzeugmanagement von Mercedes-Benz CharterWay. Zusätzlich erhielten die Unternehmen der Plätze 1-3 von Michelin einen Satz Reifen (6 Stück) in den Profilausführungen MICHELIN X® ENERGYTM SAVERGREEN XF und XD, die, aufgrund ihres sehr geringen Rollwiderstands und ihrer guten Kilometerleistung besonders wirtschaftlich sind. Der Zweitplatzierte Sebastian Walczak freute sich über DTM VIP-Tickets für das Abschlussrennen am Hockenheimring inkl. Übernachtung für 2 Personen. Andreas Brandstätter bekam ein Geschenkset der Trucker-Selection von der Mercedes-Benz Accessories GmbH. Den Plätzen 4-21 wurde die Allianz Reiseausstattung für den/die Trucker/in von der Allianz Versicherungs-AG überreicht. Markus Lipinsky, Geschäftsführer der Daimler FleetBoard GmbH, freut Seite 4 sich mit den Gewinnern: "Allen Teilnehmern der Fahrerliga ist Respekt zu zollen, denn sie zählen zu den besten der Welt. Der Wettbewerb steht für die Wertschätzung der oft gescholtenen Fahrer. Sie helfen durch eine vorausschauende Fahrweise sicher, sparsam und verschleißarm zu fahren und legen damit die Basis für den Unternehmenserfolg unserer Kunden." Das ganze Wochenende riss das TRUCKERMANIA-Fieber nicht ab und für alle Anwesenden war es etwas Besonderes, dabei zu sein. Sie nutzten die Gelegenheit, um über den idealen Umgang mit Mercedes- Benz PowerShift, den Einsatz des Tempomaten und umweltfreundliches Fahren zu fachsimpeln und genossen diese aufregende Zeit gemeinschaftlich als Gewinner der Fahrerliga 2010. Hauptsponsor der diesjährigen FleetBoard Fahrerliga ist Michelin. Weitere Partner sind: Voith Turbo, UTA, Mercedes-Benz CharterWay, Mercedes-Benz Service, Mercedes-Benz Accessories GmbH, Fernfahrer und Allianz Versicherungs-AG. Sie unterstützten die Fahrer mit attraktiven Preisen. Die Endergebnisse und Impressionen vom Endfinale gibt es unter www.fahrerliga.de

Datum

15. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.