Zoom

Fahrzeuge: Fahrer wünschen weniger Schilder

Deutsche Verkehrsteilnehmer lehnen den Schilderwald ab. Einer Umfrage der Sachverständigenorganisation DEKRA zufolge sprachen sich 84,8 Prozent der Teilnehmer dafür aus, den Schilderwald zu lichten. Jeder Dritte der rund 1.800 Befragten kann es sich laut Umfrage vorstellen, komplett auf Verkehrsschilder zu verzichten. Die Verkehrsschilder seien oft irreführend, meinen fast die Hälfte der Befragten. Zudem seien sie oft widersprüchlich aufgestellt (44,5 Prozent) und nicht deutlich zu erkennen (43,2 Prozent). Ein Drittel der Befragten fühlt sich von zu viel Information überflutet. Beinahe jeder Dritte bemängelt die eingeschränkte Sicht. Zudem provozieren zu viele Schilder gefährliche Situationen. Mehr als drei Viertel der Befragten halten Schilder dann für sinnvoll, wenn sie vor Gefahren wie Glatteis, Splitt oder Fußgängerüberwegen warnen. Mehr als 90 Prozent der Frauen legen besonderen Wert auf eine sicherheitsrelevante Beschilderung.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

11. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.