CO2 einfangen Zoom

CO2-Obergrenze und effiziente Motoren: EU bereitet Standards vor

Die Nutzfahrzeugindustrie muss sich auf CO2-Obergrenzen für Lkw einstellen. Das geht aus einem Dokument der EU-Kommission hervor, das der Organisation für nachhaltigen Verkehr, T&E, vorliegt. 

Die Vorbereitungen für einen entsprechenden Gesetzgebungsvorschlag mit Standards sollen vorangetrieben werden, heißt es in der vorläufigen Fassung der Mitteilung "Eine europäische Strategie für eine emissionsarme Mobilität", die am 20. Juli in Brüssel vorgestellt werden soll.

Der erste Schritt seien Kraftstoffeffizienzstandards für Motoren, weitere Maßnahmen sollen nach und nach folgen, schreibt die Kommission. Um die Emissionen des Schwerverkehrs zu verringern, müsse gehandelt werden. Andere Länder wie die USA, China, Japan und Kanada hätten bereits Standards eingeführt. Europa könne nicht zurückstehen, zumal hiesige Hersteller im Ausland an den Programmen beteiligt seien. Von niedrigeren Kosten im Warentransport dank sparsamerer Fahrzeuge profitiere zudem die gesamte Wirtschaft und letztlich auch die Endverbraucher.

Derzeit produzieren Lkw etwa ein Viertel der Emissionen des gesamten Straßenverkehrs in der EU. Prognosen gehen bis 2030 von einem weiteren Anstieg um bis zu zehn Prozent aus. 

Autor

Foto

Andrejs Pidjass/Fotolia, Montage: Götz Mannchen

Datum

15. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.