Auf Achse: Industrie und Fans

Der Truck-Grand-Prix ist gefragt bei Industrie und Fans

Trotz schwieriger Wirtschaftslage ist das Interesse der Aussteller aus der Nutzfahrzeugbranche am 24. ADAC Truck-Grand-Prix groß. Er ist 2009 das einzige bedeutende Messeereignis in Deutschland für die Branche. Auch die Besuchernachfrage ist groß: Viele neue Ideen rund um das Rennwochenende locken die Fans auf den umgebauten Nürburgring. Als eine der ersten Veranstaltungen kann der Truck-Grand-Prix vom 24.-26.07.2009 vom umgebauten Gelände am Fuße der Nürburg profitieren. Die neue Haupttribüne T3 verspricht gute Sicht auf die Start/Ziel Gerade und die ersten Kurven nach Start/Ziel, wo es vor allem bei den Trucks zur Sache geht. Doch nicht nur der Ring ist neu. Mit innovativen Ideen sorgen Veranstalter und Vermarkter wieder für eine tolle Show. Die Fans dürfen sich freuen! Neu ist das große Speditionszelt, bei dem Fuhrunternehmen so genannte Business-Tische buchen und sich so auf dem Ring präsentieren können. Dieses neue Angebot wird sehr gut angenommen und verzeichnet erfreuliche Vorbuchungen. http://www.speditionszelt.de/ Großes Interesse auch bei den Tickets: Der Vorverkauf ist in vollem Gange und von einer Krise ist hier nichts zu spüren. Logisch, keiner will sich den komplett umgebauten Nürburgring entgehen lassen. Der Vorverkauf bestätigt damit den unerschütterlichen Kultcharakter der Veranstaltung. Dies zeigt sich auch in der Müllenbachschleife. Für die Trucks der Fans stehen zwar 2009 noch mehr Stellplätze als 2008 zur Verfügung, jedoch ist hier schon heute kein Stellplatz mehr frei. Dort sorgen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Größen aus Country und Popmusik für eine tolle Show auf der Bühne. Mit von der Partie sind beispielsweise Truck-Stop, Tom Astor und als besonderes Highlight Superstar Sasha, der erstmalig als Headliner am Freitagabend den Ring rockt. Doch auch außerhalb des Open-Airs herrscht tolle Stimmung im Truckercamp in der Müllenbachschleife. Deshalb denkt der Veranstalter darüber nach, an der Nordschleife ein neues Camp einzurichten, auf dem alle Lkw-Fahrer mit ihren Trucks campen können. Sie wohnen dann ganz nah an der Strecke und können zusammen mit Gleichgesinnten den Truck Grand-Prix erleben. Dieses Camp ist exklusiv nur für Fahrer mit Lkw. Aber auch im Fahrerlager tut sich manches: Auf der neuen Erlebnisfläche zum Thema Sicherheit auf dem Hubschrauberlandeplatz können sich die Besucher auf unterhaltsame Art und Weise mit den modernen Sicherheitssystemen der Nutzfahrzeugbranche vertraut machen. Darüber hinaus ist geplant, ein US-Camp aufzubauen, wo sich die Amerika-Fans an chromblitzenden Trucks satt sehen können. Für noch mehr Action ist mit dem Europa Truck-Trial gesorgt, das unweit der Rennstrecke im Camp4fun seinen Lauf zur Europameisterschaft abhält. Ein Busshuttle macht die Stippvisite bei den Offroadern zur angenehmen Abwechslung. Alle Informationen im Detail unter www.truck-grand-prix.de

Datum

30. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare