Zoom

Auf Achse: Hans-Joachim Stuck

Für Hans-Joachim Stuck ist es bereits der dritte Auftritt am Ring

Und wer „den Langen“ kennt, der weiß, dass er auch am Ring nicht bloß zum Spaß fährt. der ehrgeizige Stuck will noch immer aufs Podium. Egal in welchem Auto. So dauerte es im vergangenen Jahr lange, ehe er verdaut hatte, dass er aufgrund eines technischen Defekts die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h überschritten hatte und deswegen nachträglich disqualifiziert worden war. Stuck pilotiert einen gelben MAN des Teams Allgäuer und wird sicher wieder zu den Zuscheuerlieblingen am Ring gehören. Ein anderer prominenter Gastfahrer ist zum ersten Mal am Ring dabei. Der deutsche Rallye-Meister Uwe Nittel hatte den Plaidter Ex-Europameister im Truckracing Heinz-Werner Lenz im Winter in Finnland getroffen. Schnell war er für die Idee begeistert worden, am Ring-Wochenende zu starten. Mal schauen, ob das Rallye-Ass auch auf der asphaltierten Rundstrecke zu recht kommt. Mehr Infos unter

Datum

14. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare