Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Transportwelt

Harmonisierung: Keine Geld für Speditionen

Nicht jedes Unternehmen konnte sich über einen Zuschuss des Lkw-Förderprogramms freuen. Zahlreiche Speditionen und Werkverkehre mit mautpflichtigen Lkw im Fuhrpark sind leer ausgegangen. Nach den Recherchen von trans aktuell hat die KfW-Bank im großen Stil Zuschüsse verwehrt. Die Schäden dürften in die Millionen gehen.

Ein großes Problem stellen die Monatsfristen dar. Eine - auch nur geringfügige - Überschreitung der Fristen könne nicht toleriert werden, heißt es von Seiten der KfW. Warum die Behörde keine Möglichkeit sieht, von den Fristen und damit den Förderrichtlinien abzuweichen und wie sich etwa der Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) sowie die Politik dazu stellen, lesen Sie in der nächsten Ausgabe von trans aktuell. Die Ausgabe 21/2009 erscheint am Freitag, den 25. September, und kann hierbestellt werden.

Datum

21. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
eurotransport-Experte Klaus Willems Klaus Willems Inspektor der belgischen Polizei i.R.
Consulting für den Straßentransport - Aus- Weiterbildung der Berufskraftfahrer - Gerichtsgutachten Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.