Ikone unter Strom: Daimler stellt seinen ersten vollelektrischen Schulbus in den USA vor Zoom
Foto: Daimler AG

Thomas Built Buses

Daimler-Tochter bringt E-Bus in die USA

Die nordamerikanische Daimler Tochter Thomas Built Buses hat den ersten vollelektrischen Schulbus für die Serienproduktion vorgestellt - und damit einen wahren Klassiker für die Zukunft fit gemacht.

Ab Anfang nächsten Jahres wird der „Saf-T-Liner C2 Electric Bus“ - kurz Jouley - laut Daimler pro Fahrt bis zu 81 Kinder in den USA zur Schule bringen. Die 160 kWh starke Batterie ermögliche eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Bei Bedarf sorgen nach eigenen Angaben zusätzliche Batterie-Module für eine nochmals erweiterte Reichweite des Busses.

Langjährige Historie

Thomas Built Buses wurde schon 1916 gegründet, die klassisch gestalteten und immer in einem kräftigen Gelb-Ton lackierten Busse sind weltweit legendär. Aktuell kann die Daimler-Tochter in den USA einen Marktanteil von 38,7 Prozent vorweisen - und ist damit Marktführer im Segment der Schulbusse.

Autor

Datum

9. November 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.