BAG Mautstatistik 2017 Zoom
Foto: BAG Mautstatistik 2017

BAG-Mautstatistik 2017

Deutsche Lkw verlieren weiter Anteile

33,6 Milliarden Kilometer haben mautpflichtige Lkw im vergangenen Jahr bundesweit auf den bemauteten Straßen zurückgelegt. Der aktuellen BAG-Maustatistik zufolge erhöhte sich innerhalb des vergangenen Jahres insbesondere die Fahrleistung der jungen EU-Mitgliedsstaaten mit Beitritt ab 2004, und zwar um 9,6 Prozent gegenüber 2016.

Nach Angaben des Bundesamts für Güterverkehr (BAG), das die Mautstatistik 2017 jetzt veröffentlichte, legte die Fahrleistung auf dem gebührenpflichtigen Streckennetz insgesamt um 3,3 Prozent gegenüber 2016 zu. Dabei dominieren noch deutsche Lkw mit einer Fahrleistung von 19,3 Milliarden Kilometer. Während sie aber nur 0,4 Prozent mehr fuhren als im Vorjahr, legten Lkw aus anderen Zulassungstaaten noch eine Schippe drauf. Ihre Fahrleistung stieg um 7,7 Prozent auf 14,3 Milliarden Kilometer.

Polnische Lkw haben die Nase vorn

Dem BAG-Bericht zufolge reduzierte sich der Anteil deutscher Lkw an den Fahrleistungen von 59 auf 57,4 Prozent. Bei den Fahrzeugen aus anderen Zulassungsstaaten haben demnach polnische Lkw mit 16,1 Prozent den größten Anteil, gefolgt von Fahrzeugen, die in Tschechien (4,1 Prozent) zugelassen wurden. Der weitere Anteil ausländischer Lkw an den Fahrleistungen: Rumänien (3,5 Prozent), den Niederlanden (2,9 Prozent), Ungarn (2,1 Prozent), Litauen (2,1 Prozent), Slowakei (1,8 Prozent), Bulgarien (1,5 Prozent) und Slowenien (1,3 Prozent).

Größte Zuwachsrate bei Lkw aus Litauen

Laut dem BAG erhöhte sich damit insbesondere die Fahrleistung der jungen EU-Mitgliedsstaaten mit Beitritt ab 2004, und zwar um 9,6 Prozent gegenüber 2016. Die größte Zuwachsrate bei der Fahrleistung erzielten in den vergangenen zwölf Monaten mit 21,1 Prozent Fahrzeuge aus Litauen, gefolgt von Rumänien (14,1 Prozent) sowie Polen (12,5 Prozent). Hierbei ist nach Angaben des BAG berücksichtigen, dass aufgrund des Basiseffektes der Zuwachs der Fahrleistungen bei Litauen beziehungsweise Rumänien absolut gesehen lediglich 121 beziehungsweise 145 Millionen Kilometer betrug, bei Fahrzeugen aus Polen jedoch 600 Millionen Kilometer erreichte. 
 
Positiv: Die Lkw auf mautpflichtigen Straßen werden immer sauberer. 2017 wurden der BAG-Statistik zufolge mehr als 67,2 Prozent der Fahrleistung in den Schadstoffklassen S 6/Euro 6 und EEV zurückgelegt. In der Schadstoffklasse S 5/EURO 5 betrug der Anteil 28,3 Prozent, den Rest machen die Schadstoffklassen S 1/Euro 1 bis S 4/Euro 4 aus.

Ilona Jüngst

Autor

Datum

29. Januar 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen