Volkswagen Nutzfahrzeuge

Brasilien verhagelt Jahresauftakt

VW Amarok Foto: VW

Der weltweite Absatz von Nutzfahrzeugen der Marke Volkswagen sank in den ersten fünf Monaten des Jahres 2014 um 3,3 Prozent auf 178.400 leichte Nutzfahrzeuge. Besonders in Südamerika mussten die Wolfsburger Federn lassen.

Aufgrund des schwierigen Marktumfelds in Brasilien und dem Auslaufen des T2-Modells sanken die Auslieferungen dort laut Volkswagen um 41,3 Prozent auf 17.100 Fahrzeuge (Vorjahr: 29.100).

Einen Aufwärtstrend verzeichnete Volkswagen Nutzfahrzeuge hingegen auf dem europäischen Markt. In Westeuropa verkaufte der Konzern eigenen Angaben zufolge 117.500 Fahrzeuge. Das waren 6,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Prozentual bedeutendster Wachstumsmarkt war dabei Spanien mit einem Plus von 43,1 Prozent (3.900 Fahrzeuge). Das größte Plus an Fahrzeugen konnte Großbritannien verzeichnen. Hier stieg die Zahl der zugelassenen Nutzfahrzeuge der Marke Volkswagen um 2.700 auf 19.000 (+16,5 Prozent).

Auch in Deutschland konnte VW zulegen: Ein Plus von 3,1 Prozent oder 45.200 ausgelieferte Fahrzeuge waren in Europas größter Volkswirtschaft das Ergebnis der ersten fünf Monate.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.