Schließen

Ungarn

Fahrzeug weg bei Verkehrsdelikten

Autobahn_Ungarn Foto: Privat

Ungarn hat seine Straßenverkehrsordnung zum 1. Juli geändert und kann nun bei Verkehrsdelikten im schlimmsten Fall sogar das Fahrzeug beschlagnahmen.

Wie der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring-Club (ÖAMTC) mitteilt, können für Geschwindigkeitsübertretungen, Verletzungen der Gurtpflicht, Missachten des Alkohol-Grenzwertes von 0,0 Promille und das Überfahren roter Ampeln von der Polizei an Ort und Stelle Geldstrafen bis zu 300.000 Forint (ca. 1.100 Euro) verhängt werden. Werde die Strafe nicht gleich bezahlt, darf die Polizei das Fahrzeug an der Weiterfahrt hindern und somit de facto beschlagnahmen.
 
Wird das Fahrzeug beschlagnahmt, behält die Polizei nach Angaben des ÖAMTC auch den Zulassungsschein ein. Der Lenker erhalte eine Quittung für den Zulassungsschein sowie eine schriftliche Mitteilung (in Ungarisch, Englisch, Deutsch und Russisch) mit Informationen zur verhängten Geldstrafe und zum Aufenthaltsort des Fahrzeugs plus Anfahrtsbeschreibung. Besonderer Fallstrick: Wird bei der Verkehrskontrolle festgestellt, dass Lenker oder Fahrzeughalter Ungarn bereits eine Verwaltungsgebühr schuldet, kann dies ebenfalls zum vorübergehenden Verlust des Fahrzeugs führen. Die Fahrzeuge werden immer bis zur vollständigen Bezahlung der verhängten Strafe einbehalten.
 
Ironie der Geschichte: Bis zum 30. Juni galt in Ungarn die Regelung, dass Polizisten keine Strafen bar kassieren durften. Jeder Versuch, die Strafe bar zu bezahlen, galt bis zum 1. Juli als Bestechungsversuch. Stattdessen wurden von den Polizisten Überweisungsaufträge ausgestellt, die innerhalb von 15 Tagen bezahlt werden mussten.

Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Hotel Titanic Chaussee, Berlin

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.