Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schärfere Kontrollen bei Fahrzeugtypen

Die EU will genauer hinschauen

Weitblick Foto: M. Baumann - adpic.de

EU-Kommission will Fahrzeugtypen künftig schärfer  kontrollieren. Nach Angaben der Kommission wurde dabei das Typgenehmigungssystem für Pkw und Lkw grundlegend überarbeitet.

28.01.2016 Susanne Spotz

Die Vorschläge sollen für mehr Unabhängigkeit bei den Fahrzeugenprüfungen und eine verstärkte Überwachung bereits im Verkehr gebrachter Autos sorgen. Bislang sind nationale Behörden und von ihnen benannte Prüfgesellschaften für die Bescheinigung zuständig, dass ein Fahrzeug fit ist für den Markt. Auch die Einhaltung der EU-Vorschriften durch den Hersteller wird bislang auf nationaler Ebene geprüft. Künftig soll die EU mehr Einfluss nehmen und Fahrzeuge kontrollieren.

Dazu will die Kommission auch eine schärfere Emissionsprüfung einführen. Damit soll Herstellern ein Riegel vorgeschoben werden, Abgaswerte zu manipulieren oder Vorschriften zu umgehen. Konkret bedeuten die Vorschläge, dass Bezahlmodell zu ändern. Damit sollen finanzielle Verbindungen zischen den technischen Diensten und Herstellern zu vermeiden. Sie würden zu Interessenkonflikten führen und die Unabhängigkeit der Prüfgesellschaft beeinträchtigen.

Außerdem ist vorgesehen, dass Mitgliedstaaten gemeinsam mit der EU-Kommission Fahrzeuge, die bereits auf dem Markt sind, stichprobenartig zu prüfen. Darüber hinaus soll die EU-Kommission das Recht bekommen, technische Dienste, die unzulänglich arbeiten und bei der Anwendung der Vorschriften zu nachlässig sind, auszusetzen, einzuschränken oder zu widerrufen.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter