Framo E-und H2-Lkw

Positiv in die Zukunft

Framo E-Lkw Foto: Julian Hoffmann 8 Bilder

Nach langer Funkstille ist der Elektro-Lkw-Bauer Framo wieder zurück auf der öffentlichen Bühne – mit einem durchaus optimistischen Blick in die Zukunft. Zu Besuch in den Werkshallen in Löbichau in Thüringen.

Noch im Februar dieses Jahres glich die Website des Elektro-Lkw-Bauers Framo zumindest für Journalisten einer regelrechten Einöde. Die letzte offizielle Pressemitteilung datierte vom September 2018. Den ersten batterieelektrischen Sattelzug mit Kühlkoffer bei Aldi Süd hatte sie zum Thema; lastauto omnibus setzte sich für die Ausgabe 9/2019 selbst ans Steuer. Ein spannendes Fahrzeug, gelten ausgewachsene Sattelzugmaschinen mit großem Auflieger doch auch heute noch als schwer zu elektrifizieren. Nur wenige Tage zuvor wiederum hatte das Framo-Team einen vollelektrischen 8x2-Betonmischer angeteasert, der auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 seine Premiere feierte. Auch das zeigt: Im Unternehmen herrschte ein ambitionierter Pioniergeist, auch vor großen Projekten scheute man nicht zurück.

Plötzlich aber war Funkstille. Gerüchte um den Abgang von Firmengründer Andy Illgen machten die Runde, auch zur Standfestigkeit der Batterien kamen Zweifel auf.

Neue Aufstellung, neue Batterien

Die neueste Info vom März dieses Jahres, nach der Framo eine Kapitalerhöhung um drei Millionen Euro erfahren hat und ein neues Gesicht das Management erweitert, hat eurotransport.de jetzt zum Anlass genommen, in den Werkshallen in Löbichau in Thüringen aufzuschlagen – und über den Status quo zu berichten. Wofür zunächst die Entwicklung in der Vergangenheit von Bedeutung ist: Firmengründer Andy Illgen hat Framo nach Angaben des Unternehmens verlassen und hält aktuell nur noch wenige Anteile. Der Elektro-Lkw-Bauer wird heute von Makmie Jebrahim, Geschäftsführer mit Fokus auf die Technik, und Elarbi Saidi als kaufmännischem Geschäftsführer geführt. Hauptgesellschafter ist Majed Al-Askar. Seit März ist Serhat Yilmaz zudem für das Marketing, das Business-Development, die Investor-Relations und den Vertrieb zuständig.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.