Schließen

Faire Marktbedingungen gefordert

Güterbahn-Protest in Berlin

Foto: Captrain

Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) hat in Berlin mit einem Extra-Zug für faire Wettbewerbsbedingungen und mehr Verlagerungen von der Straße auf die Schiene protestiert.

Die Sonderfahrt „Hör das Signal, Berlin!“ erfolgte mit einem 400 Meter langen Güterlok-Protestzug. 19 der 73 NEE-Mitglieder hatten dafür eine Lok nach Berlin entsandt wurden. Damit wollte die Branche für faire Wettbewerbsbedingungen protestieren – vor allem im Hinblick auf die Gewährung von Corona-Beihilfen – und auf die Vielfalt der Branche hinweisen.

"Keine Vorzugsbehandlung für DB Cargo"

„Wir fordern, dass die Bundesregierung der bundeseigenen DB Cargo keine Vorzugsbehandlung gewährt“, sagte Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Güterbahnen. Vor allem von der beabsichtigten Corona-Hilfe dürften die Wettbewerber nicht ausgeschlossen werden. Staatliche Corona-Hilfen müssten bei allen Güterbahnen den gleichen Prinzipien erfolgen.

„Um mehr Güter auf die Schiene zu bringen, müssen faire Wettbewerbsbedingungen innerhalb unserer Branche, aber auch zwischen Schiene und Straße gelten“, sagte Henrik Würdemann, Geschäftsführer der Captrain Deutschland, die sich mit einer Lok an dem Protest beteiligte.

Die Güterbahnen wollen demnach eine Entscheidung der EU-Kommission über die Beihilfe gegebenenfalls dem Gericht der Europäischen Union zur Überprüfung vorzulegen. Kerkeling weiter: „Unsere Mitglieder tragen seit langem allein das Wachstum im Schienengüterverkehr. Sie wollen alle einen noch stärkeren Beitrag zur Verkehrsverlagerung durch moderne und kundenorientierte Angebote leisten. Sie wollen die Corona-Krise möglichst schnell hinter sich lassen und nicht von der auf die DB fixierte Bundespolitik zusammengeschrumpft werden.

Unter dem Aktionsslogan „100 % Engagement, 50 % Marktanteil, 0 % Corona-Hilfe“ und mit den Logos aller NEE-Mitglieder .fuhr der rund 1.700 Tonnen schwere Protestzug zunächst durch das Regierungsviertel auf der Stadtbahn und hielt für eine Viertelstunde als Kulisse für Fotos und Statements im Berliner Hauptbahnhof, bevor er - immer wieder laut tutend - seine Fahrt durch den Osten, Südosten, Süden zum Westhafen fortsetzte, wo verschiedene Gesprächsrunden mit Vertretern aus Politik, Verbänden und der Branche stattfinden.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.