Schließen

Europäischer Rechnungshof

EU gefährdet Ausbau der Elektromobilität

Ford Transit Custom PHEV Plug-in Hybrid Benzin-elektrisch Kastenwagen orange Elektromobilität E-Mobilität Foto: Thomas Rosenberger

Die EU muss den Aufbau einer länderübergreifenden Ladeinfrastruktur für Elektroautos besser koordinieren. Es fehle ein Gesamtfahrplan, um der E-Mobilität zum Durchbruch zu verhelfen, kritisiert der Europäische Rechnungshof.

Insgesamt sei der Block noch weit davon entfernt, sein im „Green Deal“ gesetztes Ziel von einer Million Ladepunkten zu erreichen, bemängeln die Verfasser des Rechnungshofberichts, der jetzt veröffentlicht wurde. Der Marktanteil von Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen habe sich deutlich erhöht, aber der Aufbau der Ladenetze halte nicht Schritt. Die EU-Kommission habe jedoch die Aufgabe, die allgemeine Strategie für alternative Kraftstoffe zu lenken, da die einzelnen Mitgliedstaaten nicht über die erforderlichen Instrumente für deren europaweite Koordinierung verfügten. Das Papier hat ausschließlich Infrastrukturen für Pkw in Augenschein genommen.

Unklare Anforderungen - lückenhafter Aufbau

Der Hof will mit seinem Papier einen Beitrag zu den anstehenden Überarbeitungen wichtiger EU-Rechtsvorschriften sowie zur Planung und Umsetzung in den Jahren 2021 bis 2027 leisten und stellt fest, dass es der Kommission bislang gelungen sei, einen gemeinsamen EU-Standard für Stecker zum Aufladen von Elektrofahrzeugen zu fördern. Außerdem erhielten Nutzer schrittweise einen einheitlicheren Zugang zu verschiedenen Ladenetzen.

„Es bestehen jedoch nach wie vor Hindernisse für das Fahren mit Elektrofahrzeugen innerhalb der EU“, heißt es weiter. Obwohl das Ladenetz in der gesamten EU wachse, sei der Aufbau lückenhaft, da es keine klaren und einheitlichen Mindestanforderungen an die Infrastruktur gebe. Eine umfassende Lückenanalyse, um zu ermitteln, wie viele öffentlich zugängliche Ladestationen benötigt würden, wo sie angesiedelt sein sollten und wieviel Ladeleistung sie bieten müssten, sei bislang nicht gemacht worden.

EU-Fahrplan für Elektromobilität gefordert

Es fehlten auch harmonisierte Zahlungssysteme, und die EU-Kommission habe nicht sicherstellen können, dass Fördermittel dahin flössen, wo sie am dringedsten gebraucht würden. So sei die derzeitige Auslastung kofinnanzierter Ladestationen allgemein niedrig. Der Rechnungshof empfiehlt der der Kommissionm unter anderem, Mindestanforderungen an die elektrische Ladeinfrastruktur im gesamten transeuropäischen Verkehrsnetz TEN-V vorzuschlagen, sowie einen strategischen und integrierten EU-Fahrplan für Elektromobilität auszuarbeiten.

Die EU hat sich im Green Deal von 2019 verpflichtet, die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen bis 2050 gegenüber 1990 um 90 Prozent zu senken. Sie machen etwa ein Viertel der gesamten Emissionen aus und verharren derzeit auf hohem Niveau.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Leserwahl
Element Teaser Werkstatt aktuell 2021 WERKSTATT aktuell Leserwahl 2021

Stimmen Sie ab und sichern Sie sich einen der attraktiven Preise. Teilnahmeschluss: 15. Mai 2021

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.