Eberspächer

Neues Werk bei Dresden nimmt Betrieb auf

Foto: Michael Saelzer

Das neue Werk des Zulieferer Eberspächer im sächsischen Wilsdruff hat seinen Betrieb aufgenommen.

Rund 150.000 Lkw-Abgasanlagen sollen dort pro Jahr vom Band rollen. Laut Eberspächer ist das neue Werk speziell auf die Produktion dieser Komponenten für die Schadstoffnorm Euro 6 zugeschnitten. Demnach sei künftig jeder zweite neue Lastwagen auf den Straßen Europas mit einer solchen Abgasanlage aus dem Werk Wilsdruff unterwegs. Mehr als 300 Mitarbeiter sind an dem Standort beschäftigt. Das Werk verfügt laut Eberspächer über eine Produktionsfläche von 25.000 Quadratmetern sowie ein integriertes Verwaltungsgebäude.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.