Schließen

Beweispflicht bei Unfällen

Der Pkw als Ausrede

Foto: Axel Flaake

Oft geben Fahrer nach Unfällen an, ein Auto hätte sie geschnitten. Das müssen sie beweisen. Aufnahmen aus einer Dashcam sind nun bei manchen Gerichten zulässig.

Immer wieder spielt sich auf den überlasteten deutschen Autobahnen folgende Situation ab: Der Fahrer eines Lkw fährt entspannt auf der rechten Spur, als plötzlich ein Pkw die Fahrbahn wechselt, weil er noch die Ausfahrt nehmen will. Der Lkw-Fahrer geht voll in die Eisen, der viel zu dicht aufgefahrene Hintermann kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und rauscht ihm ins Heck. Es passiert aber auch anders. Über zwei jahre nach einem Unfall auf der A 6 bei Mannheim stand dort Anfang Oktober 2017 ein Fahrer vor Gericht, der nahezu ungebremst in einen Pkw gerast war. Der Angeklagte hatte im Prozess behauptet, der Pkw sei plötzlich direkt vor seinem Lkw auf die rechte Spur eingeschert, deswegen habe er nicht rechtzeitig bremsen können. Ein Sachverständiger konnte die Aussage widerlegen.

Der Auffahrende muss seine Unschuld nachweisen

Der Fahrer war mit 90 km/h schlicht zu dicht aufgefahren und hatte zu spät gebremst. Zwei Frauen waren verstorben. Das Gericht verurteilte den Mann zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung und zur Zahlung von 3.000 Euro an eine soziale Einrichtung. "Wer einen Sachverhalt behauptet, muss ihn auch beweisen", stellt Matthias Pfitzenmaier klar. "Bei einem Auffahrunfall wird jedoch aufgrund des normalerweise immer gleichen, sogenannten Kausalablaufs – also zu wenig Abstand und zu hohe Geschwindigkeit – vermutet, dass der Auffahrende Schuld ist. Man nennt dies den Anscheinsbeweis." Im Ergebnis muss der Auffahrende also nachweisen, dass er den Unfall nicht verschuldet hat, sondern besondere Umstände vorgelegen haben, die vom Normalfall abweichen. "Hierzu gehören etwa das grundlose Bremsen des Vordermanns oder auch ein zu dichtes Einscheren, verbunden mit einem Abbremsvorgang." Landet ein Lkw im Graben , wird ebenfalls gerne der ominöse Pkw herangezogen.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 01 2018 Titel
FERNFAHRER 01 / 2018
2. Dezember 2017
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 01 2018 Titel
FERNFAHRER 01 / 2018
2. Dezember 2017
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.