Bosch, ZF, Knorr-Bremse, Joint Venture Zoom
Foto: Bosch

Werkstatt-Konzept für Nutzfahrzeuge

Bosch, Knorr-Bremse, ZF planen Joint Venture

Bosch, ZF und Knorr-Bremse wollen ein Gemeinschaftsunternehmen gründen und Dienstleistungen für Mehrmarken-Nutzfahrzeugwerkstätten anbieten. Seinen Sitz soll das Joint Venture im Großraum München haben.

Anbieten will das neue Gemeinschaftsunternehmen Hotline, technische Trainings und Informationen, Diagnose, Werkstattausrüstung sowie Qualitätsmanagement. Ab Mitte 2013 planen die drei Partner, ihr Werkstattkonzept unter dem Dach einer eigenen Marke zunächst in Deutschland zu etablieren und dann schrittweise in weiteren europäischen Ländern. Das Unternehmen soll vorerst zehn Mitarbeiter beschäftigen.

Ziel des geplanten Werkstattkonzepts sei es, Nutzfahrzeugwerkstätten mit hoher Qualität und flexiblem Service mit bewährten Produkten zu unterstützen, erklärt Alois Ludwig, Vorsitzender der ZF Services-Geschäftsleitung. Bedarfsgerechte Unterstützung biete ZF Services Werkstätten bereits mit dem Detailkonzept Pro-Tech.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Datum

28. November 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.