Gesetztestexte Zoom

Verkehrsunfall: Schmerzensgeld bei Erektionsstörung

Leidet ein Unfallopfer nach einem Verkehrsunfall an einer dauerhaften Erektionsstörung, so kann der Betroffene mit einem Schmerzensgeld von 25.000 Euro rechnen.

So hat das Oberlandesgericht Naumburg (AZ: 2 U 100/13) entschieden. Der Fall liegt einem Sachverhalt zugrunde, bei dem ein Motorradfahrer verunfallte, weil ein Pkw-Fahrer die Vorfahrt missachtete.

Der Motorradfahrer zog sich bei dem Unfall zahlreiche Verletzungen des Unterleibs zu. Darunter auch ein Hämatom an der Peniswurzel, wodurch er nach der Genesung nicht nur unter Erektionsschmerzen, sondern auch an einer dauerhaften Erektionsstörung litt. Nach dem ersten Urteil des Landgerichts Halle über ein Schmerzensgeld von insgesamt 17.500 Euro ging der geschädigte Motorradfahrer in Berufung - und bekam bei einer Nachverhandlung vor dem Oberlandesgericht Naumburg Recht. Das hielt eine Schmerzensgeldhöhe von insgesamt 25.000 Euro für angemessen.
Das Oberlandesgericht setzte den Betrag zunächst auf Grund der verminderten Erwerbstätigkeit des Unfallopfers von zehn Prozent fest. Aufgrund der schmerzhaften Verletzungen und des zweitägigen Krankenhausaufenthalts bewerteten die Richter den Grad des Verschuldens durch den Pkw-Fahrer als mittlere Fahrlässigkeit. Zudem führe die dauerhafte Erektionsstörung nach Ansicht der Richter zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Sexuallebens, was sich zudem nachhaltig auf die Beziehung und das Selbstwertgefühl des Motorradfahrers auswirke. Somit habe die Gefahr von Stimmungsschwankungen und Depressionen bestanden. Die Erektionsstörung ließe sich zwar durch Medikamente zeitweilig beheben. In dem vorliegenden Fall sei dies jedoch mit Nebenwirkungen verbunden gewesen.

Knut Zimmer

Autor

Foto

M. Baumann - adpic.de

Datum

16. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.