Zoom

Umsatz: Dekra knackt zwei Milliarden Euro

Der Stuttgarter Prüfkonzern Dekra wird im Geschäftsjahr 2011 voraussichtlich zwei Milliarden Euro umsetzen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr erwirtschaftet Dekra ein Plus von acht Prozent.

Auch beim operativen Ergebnis werde der Konzern zulegen, sagte Dekra-Chef Stefan Kölbl in Stuttgart. Gewachsen sei zudem die Zahl der Mitarbeiter. Ende des Jahres werden knapp 28.000 Mitarbeiter im Dienst des Prüfkonzerns stehen - 3.000 mehr als im Vorjahr.  Zum Vergleich: 2010 hat Dekra einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 121,6 Millionen Euro eingefahren, 32,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Debüt auf dem Kapitalmarkt

Zum ersten Mal hat der Konzern Mittel am freien Kapitalmarkt aufgenommen. „Die Resonanz der Investoren auf unsere Schuldschein-Emission mit einem Volumen von 200 Millionen Euro war hervorragend“, sagte Kölbl. Mit dem Erlös werde Dekra seine Geschäftsprozesse optimieren. Zudem verfüge das Unternehmen damit über Reserven für mögliche Akquisitionen.

Automotive Services wachsen weltweit

Maßgeblich zum Erfolg der Stuttgarter haben die Dienstleistungen in der Autobranche beigetragen. Im laufenden Geschäftsjahr werde DEKRA Automotive den Umsatz um knapp acht Prozent auf 1,2 Milliarden Euro steigern. die deutsche Dekra Automobil trage dazu mit rund 860 Millionen Euro bei. Mit automotiven Expertendienstleistungen haben die Auslandsgesellschaften rund 300 Millionen Euro zum Konzernumsatz beigetragen.

Industrie-Prüfdienstleistungen entwickeln sich erfolgreich

Die Industrieprüfdienstleistungen haben sich zudem erfolgreich entwickelt. Der Umsatz werde laut Dekra um mehr als sechs Prozent auf rund 530 Millionen Euro steigen.

Dekra Arbeit steigert Umsatz um ein Drittel

Geradezu einen Boom erlebte der dritte Kernbereich des Unternehmens - Dekra Personnel. Der Umsatz der DEKRA Arbeit Gruppe kletterte demnach um knapp ein Drittel auf mehr als 200 Millionen Euro. Die Zahl der Zeitarbeitnehmer erhöhte sich um rund 800 auf derzeit knapp 8.000 Mitarbeiter.

China im Fokus

Ein weiterer wichtiger Wachstumsmarkt für den Prüfkonzern ist China. Hier verfügt Dekra bereits über fünf Prüflabore und beschäftigt 400 Mitarbeiter. Im Frühjahr 2011 hat DEKRA in Shanghai die neue Asienzentrale in Betrieb genommen.

Gute Aussichten für 2012

Auch für 2012 rechnet der Konzern mit einer positiven Entwicklung. „Dekra wird als weltweit führender Prüf- und Sicherheitsdienstleister die vorhandenen Marktpotenziale zu nutzen wissen“, sagt Kölbl. Das Unternehmen will verstärkt in seine Infrastruktur und Prozesse investieren. International will Dekra nach verstärkt nach Partnerschaften Ausschau halten und gezielte Akquisitionen tätigen.


Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

9. Dezember 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.