Transportwelt: Ramsauer prüft Mittelvergabe

Medienberichten zufolge hat Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sein Ministerium angewiesen, die Auswirkung der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auf geplante Verkehrsinfrastrukturprojekte zu prüfen. Ramsauer, der derzeit mit einer Wirtschaftsdelegation Brasilien bereist, deutete gegenüber ihn begleitenden Journalisten an, dass sein Ministerium Mittel auch kurzfristig anderweitig vergeben könnte. Er wolle prüfen lassen, ob Bundesmittel, die für Projekte in Süddeutschland eingeplant seien, an anderer Stelle gebraucht würden, sagte Ramsauer. Zu den möglicherweise betroffenen Projekten könnten die Bahn-Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm und die umstrittene Hochmoselbrücke in Rheinland-Pfalz gehören.

Datum

28. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.