Transportwelt: Ramsauer prüft Mittelvergabe

Medienberichten zufolge hat Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sein Ministerium angewiesen, die Auswirkung der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auf geplante Verkehrsinfrastrukturprojekte zu prüfen. Ramsauer, der derzeit mit einer Wirtschaftsdelegation Brasilien bereist, deutete gegenüber ihn begleitenden Journalisten an, dass sein Ministerium Mittel auch kurzfristig anderweitig vergeben könnte. Er wolle prüfen lassen, ob Bundesmittel, die für Projekte in Süddeutschland eingeplant seien, an anderer Stelle gebraucht würden, sagte Ramsauer. Zu den möglicherweise betroffenen Projekten könnten die Bahn-Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm und die umstrittene Hochmoselbrücke in Rheinland-Pfalz gehören.

Datum

28. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.