Bundesstraßen: Wirtschaft gegen Lkw-Sperrung Zoom

Transportwelt: GVN: Autobahnnetz ausbauen

Immer mehr Bundes- und Landstraßen sind für Lkw gesperrt. Das bereite Grund zur Sorge, sagen der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachen (GVN) und die IHK Lüneburg-Wolfsburg. Hubertus Kobernuß, Vizepräsident der IHK konkretisiert die Bedenken. Die Kommunen hätten in kurzer Zeit mit ihren Sperrungen für den Lkw-Durchgangsverkehr einen Flickenteppich an Verbotsstrecken gewebt. Ein Gesamtkonzept fehle ebenso wie geeignete Ausweichstrecken. Laut GVN-Geschäftsführer Gerhard Ibrügger verlagerten die Sperrungen lediglich die Belastungen. Beide Institutionen fordern deshalb, dass das überlastete Autobahnnetz mit hoher Priorität weiter ausgebaut werde. 

Datum

10. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.