Schmitz Cargobull, Konturmarkierungen Zoom

Schmitz Cargobull: Auflieger mit Konturmarkierungen

Besser sehen und gesehen werden: Konturmarkierungen an Aufliegern sind ein wichtiger Beitrag für eine erhöhte Verkehrssicherheit. Sie tragen nachts zu einer besseren Wahrnehmung bei und schützen vor Auffahrunfällen

Die EU schreibt in ihrer Richtlinie EG-2007/35 deshalb vor, dass ab 10. Juli neu in den Verkehr gebrachte Lkw ab 7,5 Tonnen und Anhänger ab 3,5 Tonnen mit Konturmarkierungen versehen sein müssen. Der Trailerbauer Schmitz Cargobull weist darauf hin, dass er schon jetzt alle neuen Auflieger und Anhänger serienmäßig nur noch mit entsprechender Markierung ausliefert. Rund ein Drittel aller Unfälle ereigneten sich bei schlechten Sichtverhältnissen und in der Nacht, teilt das Unternehmen mit. „Gerade bei diesen widrigen Umständen werden Fahrzeuge mit Konturmarkierung erheblich schneller wahrgenommen.“

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

H.Jaspersen

Datum

14. Juni 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.