Zoom

Lamberet: China-Konzern übernimmt Klimaspezialist

Der französische Trailerhersteller Lamberet ist Teil des chinesischen Technologie-Konzern AVIC und zwar zu 100 Prozent.

Käufer der gesamten Unternehmensanteile von Lamberet ist das Unternehmen Xinfei France, ein französisches Tochterunternehmen der international agierenden ACIC-Gruppe. Zur unternehmerischen Bandbreite des chinesischen Multis gehören - neben der zivilen und militärischen Luftfahrt – unter anderem Forschungseinrichtungen, Einkaufszentren, eine Hotelkette sowie Finanzdienstleistungen. Zu den internationalen Kooperationspartnern zählen beispielsweise Boeing, Airbus, Thales, Rolls-Royce und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Der Trailerhersteller Lamberet ist spezialisiert auf Kühlfahrzeuge und konnte im Geschäftsjahr 2014 einen konsolidierten Umsatz von 140 Millionen Euro ausweisen. Etwa 50 Prozent davon wurden laut Lamberet im Ausland, unter anderem auch in Deutschland erzielt. Hier gehören zur Lamberet Gruppe unter anderem Lamberet Deutschland, die Kühlfahrzeug-Vermietung Frigorent und der Klimatisierungsspezialisten Kerstner.
Lamberet beschäftigt derzeit europaweit 850 Angestellte. Der Produktionssitz des französischen Spezialisten für temperaturgeführte Transporte ist in Saint-Cyr, knapp 80 Kilometer von Lyon. Laut Unternehmensangaben ist geplant in Saargemünd, knapp 30 Kilometer von Saarbrücken, eine weitere Produktionsstätte zu eröffnen. Hier sollen auf 20.000 Quadratmetern nicht nur Isolierungsverbund-Paneele hergestellt, sondern auch die Produktion isolierter Kühltransporter ausgebaut werden.

Knut Zimmer

Autor

Foto

Lamberet, Montage Götz Mannchen

Datum

27. Mai 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.