Kögel, Muldenkipper Zoom

Kögel : Muldenkipper mit verschiedenen Wandstärken

Der Burtenbacher Fahrzeughersteller Kögel bietet den 24 Kubik-Mulden-Kipper jetzt in verschiedenen Wandstärken-Kombinationen an.

In der Serienversion verfügt der Kipper über einen fünf Millimeter starken Muldenboden, die Seitenwände und die Rückwand sind vier Millimeter dick. Dabei bestehen der Boden und die Rückwand der Kipper aus vergütetem Hardox-450-Stahl, die Seitenwand aus hochfestem S700-Stahlblech. 

Neben dem Serienmodell können Kunden ab sofort auch zwischen einem Vier-Millimeter-Muldenboden, Drei-Millimeter-Seitenwände und Vier-Millimeter-Rückwand oder Sechs-Millimeter Muldenboden, Fünf-Millimeter-Seitenwände und Vier-Millimeter-Rückwand wählen. Die Muldenkomponenten können laut Kögel auch nachträglich ausgetauscht werden. Neu im Programm ist zudem neben dem serienmäßigen klappbaren Unterfahrschutz  eine verschiebbare Version. Zudem ist optional eine 160 Millimeter tiefe und vier Millimeter starke nachrüstbare Schütte aus hochfestem S7000 Stahlblech verfügbar.

Künftig können Fahrzeugbesitzer die hydraulische Rückwandklappe mit Betätigung des Bremspedals schließen. Auch diese Funktion ist auf Wunsch erhältlich.
   

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Kögel

Datum

2. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.