Zoom

Fahrzeuge: Symposium: Fahrer aus Osteuropa

Der Kostendruck steigt. Ist der Einsatz von Fahrern und Frachtführern aus Osteuropa hier der richtige Ausweg? Das erläutern Experten bei einem Symposium von trans aktuell, Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL) und DEKRA am Dienstag, 13. Juli, in Stuttgart (DEKRA Hauptverwaltung). Die Veranstaltung soll aufzeigen, was beim Ausflaggen sowie bei der Disposition von Subunternehmen aus Osteuropa alles zu beachten ist. Referenten sind unter anderem Dr. Bernd Widmann, Leiter der Rechtsabteilung beim Speditionsriesen Willi Betz, Andreas Marquardt, Präsident beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) in Köln, und Karlhubert Dischinger, Chef der Fachspedition Karl Dischinger in Kirchhofen. Die Teilnahmegebühr beträgt 149 Euro (brutto). Bei Anmeldung bis 11. Juni gibt es zehn Prozent Rabatt, VSL- oder DEKRA-Mitglieder profitieren zusätzlich von einer fünfprozentigen Ermäßigung. Anmeldung bei Juliane Bezold, Tel.: 07 11/7 84 98 40, Mail: juliane.bezold@etm-verlag.de

Datum

14. Mai 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.